Helvetas

60 Jahre Helvetas im Zeichen von Nepal - Neue prominente Köpfe in den Zentralvorstand gewählt

Zürich (ots) - Mit Peter Niggli, langjähriger Geschäftsleiter von Alliance Sud, der Freiburger Staatsrätin Marie Garnier und Romaine Jean von RTS werden drei neue Mitglieder des Zentralvorstands die Strategie von Helvetas mitbestimmen. Der Tessiner Alt-Ständerat Dick Marty tritt nach 10-jähriger Amtszeit aus dem Zentralvorstand zurück. Die Generalversammlung vom 27. Juni zum 60-jährigen Bestehen von Helvetas stand im Zeichen von Nepal: Im ersten Partnerland von 1955 leistet Helvetas nach der Erdbeben-Nothilfe nun Unterstützung beim Wiederaufbau.

An der Jubiläums-GV präsentierten Präsident Elmar Ledergerber und Geschäftsleiter Melchior Lengsfeld vor Gästen aus dem In- und Ausland und über 300 Besuchern die Zahlen und Leistungen von Helvetas im vergangenen Jahr. Der Umsatz der grössten und ältesten privaten Entwicklungsorganisation der Schweiz betrug letztes Jahr rund 134 Millionen Franken, und 2014 haben dank Helvetas-Projekten fast vier Millionen Menschen in über 30 Ländern ein besseres Leben.

Mit Dick Marty, Anita Müller und Françoise de Morsier Heierli verlassen drei langjährige und kompetente Mitglieder den Zentralvorstand. Die Generalversammlung im Zürcher Kaufleuten wählte die Freiburger Staatsrätin und Agronomin Marie Garnier, die Chefredaktorin der TV Magazine von RTS, die Walliserin Romaine Jean, und Peter Niggli, bis Ende Juli 2015 Geschäftsleiter von Alliance Sud, neu in den Vorstand.

Darüber hinaus stand die Jubiläums-GV ganz im Zeichen von Nepal, wo Helvetas nach den Erdbeben von April und Mai umfangreiche Nothilfe leistete. Die stellvertretende Programmleiterin von Helvetas in Nepal, Mona Sherpa, gab einen Überblick zur aktuellen Lage in Nepal. Bis heute verteilte Helvetas fast 25'000 Zeltblachen und 12'000 Wolldecken, sowie 25'000 dringend benötigte Saatgutpakete, vor allem im Distrikt Sindhupalchok, einer der Schwerpunktregionen von Helvetas, wo die Erdbebenschäden besonders gross sind.

Mit 230 einheimischen Mitarbeitenden und dank engen Kontakten mit Zivilgesellschaft und staatlichen Stellen verfügt Helvetas in Nepal über ausgezeichnete Bedingungen für eine nachhaltige und langfristige Hilfe. Ihre Erfahrungen stellt das Hilfswerk nun auch anderen Organisationen zur Verfügung, die sich an der Seite von Helvetas engagieren.

Kontakt:

Für Rückfragen:
Matthias Herfeldt, Mediensprecher Helvetas, 076 338 59 38



Weitere Meldungen: Helvetas

Das könnte Sie auch interessieren: