Helvetas

Klimawandel im Film: der Helvetas Clip Award 2013

Bern (ots) - "Klimagine!" - wenn die klimaerhitzte Erde den Mond in ein Popcorn verwandeln würde oder Omas Karate-Übungen den Klimakollaps aufhalten könnten... Am Kurzfilmfestival shnit in Bern wurden vier Kürzestfilme mit dem Helvetas Clip Award zum Thema Klimawandel ausgezeichnet.

Fotos der PreisträgerInnen in Printqualität und Filmstills auf: www.helvetas.ch/medien

32 Filmer oder Filmteams haben sich am diesjährigen, bereits fünften "Helvetas Clip Award" beteiligt und das Thema Klimawandel witzig, bissig oder mit trockener Anklage beleuchtet. Eine Fachjury hat die drei besten Beiträge ausgewählt. Auf den ersten Rang setzte sie Hot Stuff von Nicolas Rohrer, wo eine klimaerhitzte Erde den Mond in ein Popcorn verwandelt. Mit ihrem animierten Kurzfilm Seilziehen erzählen Adrian Scherzinger und Regina Wittwer, wie die Welt aus dem Gleichgewicht gerät, wenn wir nicht alle am gleichen Strick ziehen. Ex aequo auf den dritten Platz geschafft haben es Energy comes from Earth der erst vierzehnjährigen Rabea Egg und Elsa Längnase. Sowie s'Guetnachtgschichtli von Prashika Selvarajah und Simona Koch, die ihren Bargeldpreis an ein Hilfsprojekt in Burkina Faso (Afrika) spenden.

Wie jedes Jahr wurde beim Helvetas Clip Award auch ein Publikumspreis vergeben, der mittels eines Online-Voting ermittelt wurde. Er ging an Ice von Daniela Jakab, Rolf Lang und Esther Amberg, die die drohende Eisschmelze in eine romantische Geschichte verpackt haben. Den Valiant Jugendfilmpreis für unter 20-Jährige erhielt Water Drop von Sara Sherif, welcher die Folgen des Wassermangels in Afrika aufzeigt.

"Bei der Jurierung gab es sowohl nachdenkliche wie auch lustige Momente", sagt Michael Burtscher von Kurz&Knapp. "Es ist erfrischend, wie vielfältig die Autorinnen und Autoren das komplexe Thema in eine einzige Minute packen und damit zum Denken anregen."

"Ideenreich zeigen die Filmerinnen und Filmer mögliche Auswirkungen des Klimawandels - wie Dürre oder Überschwemmungen, die insbesondere Entwicklungsländer hart treffen", sagt Angelika Koprio, die bei Helvetas für Aktionen und Freiwilligenarbeit zuständig ist. "Und über die Social Media erreichen sie ein breites Publikum, das ohne dass der Mahnfinger erhoben würde, zum Handeln aufgerufen wird."

Fotos der PreisträgerInnen in Printqualität und Filmstills auf: www.helvetas.ch/medien (aktuelle Medienmitteilung anklicken)

Alle Videoclips auf:

www.clipaward.ch

Mitglieder der Jury:

Michael Burtscher (Organisator Kurzfilmabende Kurz & Knapp)

Dominic Mösching (Projektleiter Klimabildung bei MyClimate)

Nina Oppliger (letztjährige Preisgewinnerin am Helvetas Clip Award und Graphikerin am Schauspielhaus Zürich)

Stefan Stolle (Leiter Kommunikation & Marketing Helvetas)

Kontakt:

Matthias Herfeldt, Mediensprecher Helvetas
Tel.: 076 338 59 38

Angelika Koprio, Koordinatorin Helvetas Clip Award
Tel.: 076 338 59 38

1. Platz Helvetas Clip Award:
Nicolas Rohrer (21-jährig), La Tour-de-Peilz
Tel.: 076 440 38 19

2. Platz Helvetas Clip Award:
Adrian Scherzinger (36jährig), Wallenbuch
Tel.: 079 521 32 71 und

Regina Wittwer, Mittelhäusern
Tel.: 076 409 04 62

3. Platz Helvetas Clip Award:
Rabea Egg (14-jährig), Bülach
Tel.: 078 676 82 99 und

Elsa Längnase, Zürich; sowie
(ex aequo): Prashika Selvarajah, (22-jährig), Buchrain
Tel.: 079 941 89 96 und

Simona Koch, Luzern
Tel.: 079 396 24 42 (beide abwesend bis 13. Oktober)

Publikumspreis über 20 Jahre:
Daniela Jakab, (40-jährig), Bern
Tel.: 076 381 75 57 und

Rolf Lang, Schlieren
Tel.: 076 507 06 76

Jugendfilmpreis (Publikumspreis unter 20 Jahre):
Sara Sherif (17-jährig), Genf
Tel.: 076 371 95 41



Weitere Meldungen: Helvetas

Das könnte Sie auch interessieren: