Helvetas

Helvetas: Jeder Schluck tötet

Zürich (ots) - Krankheitserreger im Leitungswasser führen in der Schweiz zu Schlagzeilen. Doch für Millionen Menschen in Entwicklungsländern sind Dreck und Keime im Trinkwasser erschreckend alltäglich. Deshalb will Helvetas bis ins Jahr 2013 einer Million Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser verschaffen. Heute startet die Entwicklungsorganisation ihre mehrjährige Wasserkampagne. Das Lebenselixier Wasser ist für viele zu einem mörderischen Cocktail geworden. 900 Millionen Menschen haben keinen Zugang zu Trinkwasser, das diesen Namen verdient. Mit verheerenden Folgen: Jeden Tag sterben 4000 Kinder an Durchfall, der durch schlechtes Trinkwasser verursacht wurde. Helvetas baut Brunnen «Hier in der Schweiz kann ich gelassen zusehen, wie meine Kinder Wasser vom Hahnen trinken», sagt Melchior Lengsfeld, Geschäftsleiter von Helvetas. «Damit auch Väter und Mütter in ärmeren Regionen der Welt so gelassen sein können, haben wir das Trinkwasser ins Zentrum der mehrjährigen Kampagne gestellt».Schon jetzt arbeiten Hunderte von Menschen in den Helvetas Projektländern daran, Brunnen und Wasserversorgungen für ihre Dörfer oder Quartiere aufzubauen und zu unterhalten. Bis zum Jahr 2013 - so das erklärte Ziel des Hilfswerks - sollen 1 Million Menschen neu Zugang zu sauberem Trinkwasser haben. Die Wasserkrise sei «die grösste Herausforderung für die internationale Gemeinschaft», sagte UNO-Generalsekretär Kofi Annan schon im Jahr 2006. Selbst in Regionen, die bisher kaum Probleme hatten, wird das Wasser knapp. Dies gefährdet auch die Nahrungsmittelproduktion. Und Wasserkonflikte nehmen zu. Partnerschaft mit Geberit Für die Wasserkampagne ist Helvetas mit dem internationalen Sanitärtechnikunternehmen Geberit eine Partnerschaft eingegangen. "Damit hilft uns die Schweizer Nummer eins in Sachen Nachhaltigkeit und Wassersparen einen Beitrag zur Linderung der Wassernot in einigen der ärmsten Ländern der Welt zu leisten", sagt Helvetas Geschäftsleiter Melchior Lengsfeld. Die mehrjährige Wasserkampagne von Helvetas wird mit TV-Spots, Plakaten und Veranstaltungen unterstützt. Am 22.März, dem Weltwassertag, wird Helvetas mit einer Überraschungsaktion auf dem Bundesplatz in Bern auf die Wasserarmut aufmerksam machen. Ausführliche Informationen zu Trinkwasser, Wasserpolitik, sanitärer Grundversorgung und zur Arbeit von Helvetas sowie den neuen TV-Spot finden Sie auf www.helvetas.ch ots Originaltext: Helvetas Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Matthias Herfeldt Kampagnenleiter und Mediensprecher Mobile: +41/76/338'59'38 E-Mail: matthias.herfeldt@helvetas.org

Weitere Meldungen: Helvetas

Das könnte Sie auch interessieren: