Rheumaliga Schweiz / Ligue suisse contre le rhumatisme

Neuer Präsident der Rheumaliga Schweiz: Fürsprecher und Notar Franz Stämpfli

Zürich (ots) - Franz Stämpfli, ehemaliger FDP-Präsident der Stadt Bern und früherer Zentralpräsident des Schweizer Alpen-Clubs SAC, ist neuer Präsident der Rheumaliga Schweiz. An der Delegiertenversammlung der Rheumaliga Schweiz vom 11. Mai in Genf wurde der Jurist Franz Stämpfli aus Innertkirchen BE zum neuen Präsidenten gewählt. Stämpfli ist Fürsprecher und Notar mit eigener Kanzlei. Die Anliegen von Rheuma-Betroffenen in der Schweiz kennt er bestens; in den letzten acht Jahren als Präsident der kantonalen Rheumaliga Bern begleitete er viele Projekte und hat die Organisationsstrukturen optimiert. Für das Präsidentenamt des Dachverbandes Rheumaliga Schweiz kommt Stämpfli sowohl NPO-Führungserfahrung als Präsident des Schweizer Alpen-Clubs zu gute wie auch breite politische Erfahrung. "Besonders die Dienstleistungen für Menschen mit einer chronischen rheumatischen Erkrankung sollen in Zukunft verstärkt im Zentrum stehen" so Stämpfli zur weiteren Strategie der Patientenorganisation. Rheuma betrifft in der Schweiz etwa 1,5 Millionen Menschen, darunter auch viele junge Leute. "Die Aufklärung der Öffentlichkeit über die verschiedenen Krankheitsbilder und deren Früherkennung liegen uns als Themen besonders am Herzen", sagt Stämpfli. "Die Rheumaliga Schweiz versteht sich als Partnerin der öffentlichen Hand und wird sich verstärkt im Bereich Rheuma-Prävention einsetzen". Stämpfli übernahm sein Amt von Prof. Dr. med. Thomas Vischer, ehemaliger Chefarzt für Rheumatologie am Universitätsspital Genf HUG und ehemaliger Präsident der Schweizerischen Gesellschaft für Rheumatologie. Vischer führte die Rheumaliga Schweiz 8 Jahre lang und legte den Grundstein für deren Weiterentwicklung zu einer modernen und professionellen Patientenorganisation. Download Foto Franz Stämpfli: http://www.rheumaliga.ch/rheumaliga/?menu=medien&sub=medienmitteil&lang=de Die Rheumliga Schweiz - Hilfe zur Selbsthilfe Die Rheumaliga setzt sich für Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung ein und fördert die Gesundheit: mit Informationsbroschüren, Kursen, Beratung, Hilfsmitteln sowie Präventionsarbeit. Diese Dienstleistungen erbringt sie schweizweit und richtet sich damit an Betroffene, Health Professionals und Ärzte. Die Rheumaliga Schweiz ist eine Dachorganisation mit Sitz in Zürich und vereinigt 21 kantonale/regionale Rheumaligen und vier nationale Patientenorganisationen. Sie besteht seit 1958 und trägt das ZEWO-Gütesiegel für gemeinnützige Organisationen. Im Jahr 2008 feiert die Rheumaliga Schweiz ihren 50. Geburtstag. Was ist Rheuma? Rheumatismus oder kurz "Rheuma` ist ein Sammelbegriff für über 200 Krankheitsbilder, die Schmerzen am Bewegungsapparat zur Folge haben: an Muskeln, Sehnen, Bändern, Gelenken und Knochen. Dazu gehören unter anderem Arthrose (Abnützung der Gelenke), Arthritis (entzündliches Rheuma), Weichteilrheuma (Fibromyalgie), Rückenschmerzen und Osteoporose. Rheuma ist die Volkskrankheit Nr. 1: Jeder fünfte Schweizer ist von einer rheumatischen Erkrankung betroffen, insgesamt etwa 1,5 Millionen Menschen in der Schweiz. 150'000 davon leiden an schweren chronischen Formen, die eine starke Behinderung im beruflichen und privaten Leben bewirken. Ausführliche Informationen finden Sie auf www.rheumaliga.ch. ots Originaltext: Rheumaliga Schweiz Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Dr. Andrea Gerfin Kommunikation & Verlag Tel.: +41/44/487'40'00 E-Mail: a.gerfin@rheumaliga.ch Franz Stämpfli-Glatthard Präsident Rheumaliga Schweiz Tel.: +41/31/311'29'03 E-Mail: f.staempfli@slm-law.ch

Das könnte Sie auch interessieren: