RVK

RVK: Mehr Qualität im Gesundheitswesen

Luzern (ots) - Der Verband der kleinen und mittleren Krankenversicherer in der Schweiz (RVK) setzt sich für einen hohen Qualitätsstandard im Gesundheitswesen ein. Ein konsequentes Managementsystem soll die Kundenorientierung verbessern und das Vertrauen in die Arbeit der Krankenkassen erhöhen. Mit der Zertifizierung nimmt die RVK einmal mehr ihre Vorbildfunktion im Krankenversicherungswesen wahr. "Qualität hat für uns einen zentralen Stellenwert. Wir wollen mit gutem Beispiel voran gehen" so das Bekenntnis von RVK-Präsident Charles Giroud zum Erhalt des Zertifikats für Nonprofit-Organisationen. Am 8. Juli durfte der Verband erstmals das NPO-Label für Management Excellence entgegennehmen. Gleichzeitig wurde der Branchenorganisation für weitere drei Jahre das ISO-Zertifikat 9001:2000 vergeben. "Ich bin stolz, dass die RVK als erster Verband im Schweizerischen Gesundheitswesen das NPO-Label erreicht hat. Unser anhaltendes Engagement trägt Früchte", freut sich Giroud. Hohe Ansprüche an KMU-Krankenversicherer Seit 2001 ist es dem Verband gelungen, bereits 15 seiner derzeit 49 Mitgliedskassen erfolgreich auf dem Weg zum RVK-Label zu begleiten. Mit der langjährigen Anerkennung der eigenen Geschäftstelle nach ISO sowie neu als zertifizierte Nonprofit-Organisation setzt die RVK neue Massstäbe für Organisationen im Krankenversicherungsmarkt. Charles Giroud: "Wir wollen dem zunehmenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Druck auf unsere Krankenversicherer gezielt entgegenwirken. Qualität darf nicht Selbstzweck sein". Durch die konsequente Anwendung von Qualitätsrichtlinien bei Geschäftstelle und Mitgliedern wolle man eine bessere Kontrolle der immer komplexer werdenden Abläufe im Gesundheitswesen erreichen. Die Erlangung des NPO-Labels sei ein wichtiger Schritt in diese Richtung. Qualitätsnachweis mit Modellcharakter Das relativ junge NPO-Qualitätslabel wird vom Verbandsmanagement Institut an der Universität Freiburg / Schweiz zusammen mit der Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) vergeben. Das Zertifikat bescheinigt Verbänden und anderen Nonprofit-Organisationen die konsequente Umsetzung des Freiburger Management-Modells. Dieses strebt eine kontinuierliche Verbesserung des verbandlichen Leistungspotentials an und misst dem mitglieder- bzw. kundenorientierten Führungssystem einen hohen Stellenwert bei. Durch die Betonung von Fachkompetenz und sozialem Engagement sollen die Akzeptanz für und das Vertrauen in die NPO-Tätigkeit nachhaltig gefördert werden. Die RVK erhofft durch die Zertifizierung nach ISO- und NPO-Norm ihren Vorbildcharakter im Gesundheitsmarkt zu stärken. Branchenorganisation mit Profil Die RVK ist eine 1932 gegründete eigenständige, neutrale Nonprofit-Organisation. Der Verband der kleinen und mittleren Krankenversicherer ist die drittgrösste Branchenorganisation im Schweizerischen Gesundheitsmarkt. Er repräsentiert 49 Krankenversicherer mit insgesamt über 800'000 Versicherten und vertritt damit mehr als die Hälfte aller Anbieter von Krankenversicherungen. Nähere Angaben über die RVK und die angeschlossenen Krankenversicherer sowie die vorliegende Medienmitteilung können über www.rvk.ch abgerufen werden. ots Originaltext: RVK Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Marcel Graber Direktor RVK Tel.: +41/41/417'01'11 Fax: +41/41/410'69'65

Das könnte Sie auch interessieren: