Staatskanzlei Luzern

Erfolgreiches Luzerner Solarjahr 2014 abgeschlossen

Luzern (ots) - Der Luzerner Regierungspräsident Robert Küng blickt auf ein erfolgreiches Solarjahr 2014 zurück. Bevölkerung, Gemeinden, Unternehmen und Landwirtschaft im Kanton Luzern konnten in seinem Präsidialjahr für die Solartechnologie und ihre Möglichkeiten sensibilisiert werden.

Regierungspräsident Robert Küng stellte sein Präsidialjahr unter das Motto Solarjahr 2014. Verschiedene Zielgruppen sollten für die Solartechnologie, aber auch für andere erneuerbare Energien und Energieeffizienz motiviert werden. Nach Abschluss der Aktivitäten zieht Robert Küng ein positives Fazit: «Wir wollten die Bevölkerung und die Wirtschaft für das Thema Solarenergie sensibilisieren. Wie die Rückmeldungen und das Interesse am Solarjahr zeigen, ist uns dies gelungen. Diesen Schwung möchten wir nun mitnehmen und im weiteren Einsatz für den Energieumbau beibehalten.»

Aktionsjahr auf verschiedenen Ebenen

Lanciert wurde das Themenjahr mit der Einführung des Solarpotentialkatasters, mit dem Hauseigentümer die Eignung ihres Daches für eine Solaranlage in Erfahrung bringen können und konkrete Umsetzungsinformationen erhalten.

Die Webseite www.geo.lu.ch/map/solarpotential wird seither rege benutzt. An der Zentralschweizer Frühlingsmesse LUGA konnten Erwachsene und Kinder an der Sonderschau Energie zudem viel Interessantes zur Solarenergie erfahren.

Innovative Forschung aus Luzern

Im Rahmen des Solarjahres wurde auch ein Studententeam der Hochschule Luzern - Technik & Architektur unterstützt, das am internationalen Wettbewerb «Solar Decathlon» in Versailles (F) teilnahm. Mit ihrem energieeffizienten Haus belegten sie den ausgezeichneten fünften Schlussrang. Das Haus wird mittlerweile auf dem Campus in Horw genutzt. Weiter wurde Luzern 2014 zur Solar-Hauptstadt der Schweiz. Mit der Austragung des 24. Solarpreises, dem aee-Kongress und der Solarthermie-Tagung fanden drei national beachtete Anlässe in Luzern statt.

Gemeinden und Wirtschaft involviert

Ein Bekenntnis zur Solarenergie gaben auch die 51 Gemeinden ab, welche im Rahmen der Solarblachen-Aktion der Bevölkerung zeigten, wie viele Solaranlagen aktuell im Gemeindegebiet in Betrieb sind. An drei Veranstaltungen, die sich an Unternehmen, Gemeinden und die Landwirtschaft richteten, stellten Fachexperten dem Publikum Möglichkeiten und Erkenntnisse im Bereich der Solarenergie vor. Die Veranstaltungen stiessen auf reges Interesse - es nahmen jeweils zwischen 70 und über 100 Personen teil. Während des ganzen Jahres wurden zudem auf der Webseite www.solar.lu.ch viele nützliche Informationen und Links zur Solarenergie aufgeschaltet. Die Seite bleibt auch in Zukunft in Betrieb.

Strategiereferenz 
Diese Botschaft/Massnahme dient der Umsetzung des folgenden 
Schwerpunktes in der Luzerner Kantonsstrategie: 
- Innovations- und Wissenstransfer 
- Solidarische Gesellschaft 
Anhang Bild: Regierungspräsident Robert Küng
http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/12338_20141127_RK.jpg

© Urheberrechte sind beim Kanton Luzern: www.lu.ch 

Kontakt:

Robert Küng
Regierungspräsident
Vorsteher Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement
041 228 50 50



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: