Staatskanzlei Luzern

Holocaust-Erinnerungstag 2015: Menschenrechte im Fokus

Luzern (ots) - Vom 10. Dezember 2014 bis am 27. Januar 2015 gedenkt der Kanton Luzern zum dritten Mal der Opfer des Holocaust und anderer Genozide. An den verschiedenen Anlässen an Luzerner Schulen spielen diesmal auch die Menschenrechte eine zentrale Rolle. Eine neue Website informiert über das Rahmenprogramm und liefert Hintergrundinformationen.

Die Themen Menschenrechtsverletzungen und Zivilcourage in Geschichte und Gegenwart stehen im Fokus des Holocaust-Erinnerungstages 2015, der an Volksschulen, Berufsschulen und Gymnasien sowie an den Hochschulen im Kanton Luzern durchgeführt wird.

Weil neben der Thematik Holocaust in diesem Jahr auch die Menschenrechte eine zentrale Rolle spielen, startet der Gedenkanlass am 10. Dezember 2014 (Internationaler Tag der Menschenrechte) und dauert bis am 27. Januar 2015 (Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust). Die Kombination der beiden Themenbereiche zeigt die starke Verbindung von Geschichte und Gegenwart auf.

Neue Webseite: Information, Aktivitäten und Archiv

Die neu aufgeschaltete Website www.27-januar.lu.ch informiert über die öffentlichen Anlässe im Rahmen des Gedenktages, zudem können Lehrpersonen und auch Schüler Berichte über ihre schulischen Aktivitäten einbringen. Ferner sind auf der Homepage Informationen über die vergangenen Gedenktage aus den Jahren 2005 und 2009 nachzulesen. Auch die Dokumentationen aus den Vorjahren können heruntergeladen werden.

Publikation erscheint am 15. November

Unter dem Titel «Menschen mit Zivilcourage. Mut, Widerstand und verantwortliches Handeln in Geschichte und Gegenwart» erscheint am 15. November eine Publikation. Diese enthält Porträts vom Menschen aus unterschiedlichen Zeiten, Gegenden und Gesellschaften, die mutig und couragiert gegen Verletzungen der Menschenrechte gekämpft haben oder dies immer noch tun. Die Publikation wird allen Bildungsinstitutionen der Sekundarstufe l und höher zur Verfügung gestellt. Finanziert wird sie mit Lotteriegeldern; die Mehrheit der Autoren hat auf ein Honorar verzichtet.

© Urheberrechte sind beim Kanton Luzern: www.lu.ch

Kontakt

Aldo Magno
Leiter Dienststelle Gymnasialbildung
079 179 93 14 (am 7. November 2014 erreichbar von 13 bis 15 Uhr)

aldo.magno@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: