Staatskanzlei Luzern

Kantonsstrassen: Bauprogramm 2015-2018 in Vernehmlassung

Luzern (ots) - Der Start zur Vernehmlassung des Bauprogramms 2015-2018 für die Luzerner Kantonsstrassen ist erfolgt. Die Strassenbau-Projekte wurden im neuen Programm erstmals mit einem ausführlichen Kriterienkatalog beurteilt und den Töpfen A, B oder C zugeteilt.

Das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement des Kantons Luzern gibt den Entwurf für das neue Bauprogramm für Kantonsstrassen in die Vernehmlassung. Das neue Programm gilt von 2015-2018 und listet die Strassenbau-Projekte des Kantons auf. Zum ersten Mal wurde für die Erstellung des Programms auf einen ausführlichen Kriterienkatalog zurückgegriffen. Damit will man den wachsenden Anforderungen an die Strasse gerecht werden. Immer mehr, grössere und schwerere Fahrzeuge beanspruchen das Kantonsstrassennetz und führen zu einem erhöhten Sanierungsbedarf. So entscheiden unter anderem Wirkung, Relevanz, Kosten und Nutzen über die Einteilung in die Töpfe A, B oder C. Mit diesen Kriterien, ergänzt durch eine politische Beurteilung, kann sichergestellt werden, dass die richtigen Projekte umgesetzt werden.

Grosser Projektüberhang

Bei den Projekten im Topf A (250 Millionen Franken) handelt es sich um Vorhaben, die sich bereits in der Planung oder in der Ausführung befinden. Im Topf B befinden sich die Projekte, die geplant werden. Alle übrigen Projekte sind in den Topf C eingeteilt. Die Töpfe B und C beinhalten Projekte für über 1,1 Milliarden Franken. Im Rahmen der Vernehmlassung können die eingeladenen Gemeinden, Verbände und Parteien weitere Projekte beantragen oder Vorhaben zurückziehen. Die Vernehmlassung dauert bis zum 12. Dezember 2013. Dem Regierungsrat wird das bereinigte Programm voraussichtlich im Juni 2014 vorgelegt. Der Kantonsrat berät das Bauprogramm im November 2014.

«Mit dem neuen Kriterienkatalog haben wir eine sehr gute fachliche Beurteilungsgrundlage geschaffen», erklärt Regierungsrat Robert Küng. «Das politische Ziel kann erreicht werden, die Regionen sollen gut und sicher erschlossen sein.»

Strategiereferenz

Diese Botschaft/Massnahme dient der Umsetzung der folgenden Schwerpunkte in der Luzerner Kantonsstrategie: Leistungsfähige Verkehrssysteme

Anhang:

- Entwurf Bauprogramm 2015-2018 für die Kantonsstrassen

- Bild: Regierungsrat Robert Küng (r.) und Kantonsingenieur Rolf Bättig stellen den Medien das neue Bauprogramm vor.

Anhänge http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/11320_20131023_baup.pdf http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/11320_20131023_MKbau.jpg

Kontakt:

Rolf Bättig 
Kantonsingenieur Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif)
041 318 12 12
rolf.baettig@lu.ch


Das könnte Sie auch interessieren: