Staatskanzlei Luzern

130 Lehrpersonen feierlich aus dem Schuldienst verabschiedet

Luzern (ots) - 130 Lehrpersonen, schulische Fachleute und Schulleitungsmitglieder, die zum Teil während Jahrzehnten ganze Generationen von Kinder und Jugendliche ausgebildet haben, gehen auf Ende Schuljahr in Pension. An der feierlichen Abschiedsfeier würdigte Bildungsdirektor Reto Wyss namens der Regierung und Bevölkerung ihre wertvolle Arbeit.

Rund 130 Personen - Lehrerinnen und Lehrer aller Stufen, Mitglieder von Schulleitungen und Fachpersonen der Schulischen Dienste - wurden heute Mittwoch in der Megger St.Charles Hall in einer Feier aus ihrem beruflichen Leben verabschiedet.

«Die Gesellschaft mitaufgebaut»

«Sie sind die Generation von Lehrpersonen, die in den vergangenen 40 Jahren den wohl grössten Wandel der Schule miterlebt und mitgeprägt haben» - Regierungsrat und Bildungsdirektor Reto Wyss zeigte sich beeindruckt von der grossen und engagierten Arbeit in den Schulen und sprach den rund 130 Anwesenden den Dank und die Anerkennung des gesamten Regierungsrates aus. Als ehemaliger Ingenieur habe er selbst Häuser und Strassen gebaut, aber die nun aus dem Schuldienst Austretenden hätten etwas viel Wichtigeres errichtet: «Mit der Vermittlung von Wissen, Sozialkompetenz und Lebenserfahrung haben Sie ganze Generationen gebildet und so die Gesellschaft im Kanton Luzern mitaufgebaut», bekräftigte Wyss.

Rückblick inklusive Schmunzeln?

Fünf Lehrpersonen zeigten stellvertretend in kurzen Darstellungen ihre Erfahrungen und Erlebnisse in ihrer Berufslaufbahn auf: Pater Christian Lorenz (Sonderschule HPZ Hohenrain), Monika Suter (Schulleiterin Primarschule Schenkon), Josef Müller (Sekundarschule Willisau), Siegfried Gasser (Berufsbildungszentrum Wirtschaft, Informatik und Technik) und John Köberle (Kantonsschule Musegg). Sie schauten alle wohlwollend auf ihre Arbeitszeit in den unterschiedlichen Schulstufen zurück. Prägend war für alle die Beziehung zu den Lernenden und den Kolleginnen und Kollegen. Positive Erlebnisse überwogen bei allen deutlich, einzelne Fehler oder Missgeschicke können im Rückblick übersehen oder mit einem Schmunzeln quittiert werden.

Zum Schluss eine Rose

Der Bildungsdirektor dankte schliesslich den Anwesenden im Namen der Luzerner Bevölkerung und des Luzerner Regierungsrates sowie des Bildungs- und Kulturdepartementes für den jahrelangen Einsatz zugunsten der Luzerner Schulen. Anschliessend übergab es jeder Lehrerin und jedem Lehrer die persönliche Abschiedsurkunde und eine Rose.

Anhang

Liste der pensionierten Lehrpersonen, Schulleitungsmitgliedern und Fachpersonen der Schulischen Dienst

Anhänge:

www.lu.ch/download/sk/mm_photo/11011_20130619_Pensionierte.xlsx

Kontakt:

Regula Huber Informationsbeauftragte Bildungs- und Kulturdepartement
Tel. 041 228 64 86
regula.huber@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: