Staatskanzlei Luzern

Kanton Luzern erfreut über Verbleib des Kantons Schwyz im Kulturkonkordat

Luzern (ots) - Der Luzerner Regierungsrat ist erfreut über den Beschluss des Schwyzer Kantonsrates, dem Zentralschweizer Kulturkonkordat weiterhin anzugehören. Innert kurzer Zeit haben die Kantone damit ein weiteres Zeichen für eine neue Ära der Zusammenarbeit in der Zentralschweiz gesetzt.

Der Schwyzer Kantonsrat hatte an seiner letzten Session über den Verbleib des Kantons in der «Vereinbarung über die interkantonale Zusammenarbeit im Bereich überregionaler Kultureinrichtungen» (Zentralschweizer Kulturkonkordat) debattiert. Mit grosser Mehrheit sprach er sich schliesslich gemäss regierungsrätlichem Antrag gegen eine Kündigung des Konkordates aus. Damit zahlt der Kanton Schwyz weiterhin einen Beitrag für das KKL, das Luzerner Theater und das Luzerner Sinfonieorchester.

Regierungsrat Reto Wyss, Luzerner Bildungs- und Kulturdirektor freut sich über dieses «positive Signal zur weiteren Zentralschweizer Zusammenarbeit» und betont, dass dies auch Ausdruck der allgemeinen guten Kooperation in weiteren Bereichen - wie beispielsweise beim Fachhochschulkonkordat, in der Berufsbildung und beim Innerschweizer Kulturpreis - der Fall ist. «Dieses Ja des Schwyzer Kantonsrates motiviert uns auch, weiterhin ein attraktives und umfassendes Kulturangebot aufrecht zu erhalten, wie wir dies nun mit dem Planungsbericht über die Kulturförderung und insbesondere mit "Theater Werk Luzern" vorhaben», meinte Wyss.

Kontakt:

Regierungsrat Reto Wyss
Bildungs- und Kulturdirektor
Tel.: +41/41/228'52'03 (erreichbar heute Freitag von 14 bis 15 Uhr)
E-Mail: reto.wyss@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: