Staatskanzlei Luzern

Eventtag: Kantonsarchäologie präsentiert ältesten Metallfund der Schweiz

Luzern (ots) - Sensationelle Entdeckung der Luzerner Kantonsarchäologie: Eine 1920 in Horw gefundene Beilklinge erweist sich bei wissenschaftlichen Untersuchungen als ältester Metallfund der Schweiz. Zu sehen sein wird die rund 6000 Jahre alte Klinge im Rahmen des Eventtages in der Pfahlbausiedlung Wauwil am 8. Juni.

Um 1920 wurde bei Grabarbeiten in Horw Ober-Fondlen eine Beilklinge aus Kupfer gefunden. Fast hundert Jahre später folgt nun die sensationelle Entdeckung der Kantonsarchäologie: Das Kupferbeil datiert in die Zeit um 4000 vor Christus und ist damit der älteste Metallfund der Schweiz! Im Rahmen des Eventtags 2013 in der Pfahlbausiedlung Wauwil wird das Kupferbeil aus Horw zum ersten Mal öffentlich präsentiert:

Importgut aus Osteuropa

Naturwissenschaftliche Analysen haben gezeigt, dass das Kupfer wahrscheinlich aus einer Mine in den Ostalpen (Österreich/Slowenien) stammt. Identische Funde aus Ost- und Nordeuropa belegen, dass es sich beim in Horw gefundenen Exemplar um ein Importgut handelt. Tatsächlich war die Metallverarbeitung zu dieser Zeit in unserer Region noch unbekannt. Erst ab 3800 v. Chr. begannen die jungsteinzeitlichen Menschen im Gebiet der heutigen Schweiz, selber Gegenstände aus Kupfer herzustellen. Dazu ist ein erhebliches technisches Wissen erforderlich.

Die Metallbearbeitung ist eine der grossen kulturellen Leistungen der Steinzeit. Hier beginnt eine Entwicklung, die direkt zur Industrialisierung und zur modernen Gesellschaft führt.

Eventtag der Kantonsarchäologie

Der Eventtag der Luzerner Kantonsarchäologie ? an dem das Kupferbeil ausgestellt sein wird ? findet statt am:

Samstag, 8. Juni 2013 
Von 10.00 bis 17.00 Uhr 
In der Pfahlbausiedlung Wauwil 

Programm:

- Präsentation des Kupferbeils aus Horw mit archäologischen Erklärungen

- experimenteller Nachguss des Kupferbeils von Horw

- Möglichkeit, selber ein Beil zu giessen und mit nach Hause zu nehmen

- Führungen im Pfahlbaudorf

- gratis Pfahlbauwürstchen und Pfahlbaubrot aus dem Steinzeitofen

Weitere Informationen und Fotos unter www.da.lu.ch oder im Flyer im Anhang. Für die Medien besteht die Möglichkeit, vorgängig eigene Fotos des Kupferbeils in den Räumlichkeiten der Kantonsarchäologie zu erstellen. Anmeldung: 041/228'64'90 oder 041/228'65'95.

Strategiereferenz

Diese Botschaft/Massnahme dient der Umsetzung des folgenden Schwerpunktes in der Luzerner Kantonsstrategie: Innovations- und Wissenstransfer Perspektiven für die Landschaft

Anhang:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/10925_20130531_eventtag.pdf

Kontakt:

Auskünfte zum Kupferbeil
Dr. Ebbe Nielsen
Stv. Kantonsarchäologe
Tel.: +41/41/228'64'90
E-Mail: ebbe.nielsen@lu.ch

Auskünfte zum Eventtag Kantonsarchäologie
Tel.. +41/41/228'65'95



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: