Staatskanzlei Luzern

10'000 Schritte für die Gesundheit - «Luzern geht gern» startet in die zweite Runde

Luzern (ots) - Vom 13. Mai bis zum 23. Juni 2013 heisst es wieder: Zähler montieren, loslaufen und Schritte sammeln. Die Aktion «Luzern geht gern» des Gesundheits- und Sozialdepartements des Kantons Luzern und der Suva startet nach ihrer letztjährigen Premiere in die zweite Runde. Mit dem Luzerner Musiker Henrik Belden zeigt sich in diesem Jahr auch die Lokalprominenz bewegungsbegeistert.

700, 5'000 oder gar 30'000? Kaum einer weiss, wie viele Schritte er täglich zurücklegt. Die Aktion «Luzern geht gern» des Gesundheits- und Sozialdepartements des Kantons Luzern und der Schweizer Unfallversicherung Suva bietet Gelegenheit, diesem Rätsel auf die Spur zu kommen. Nach dem letztjährigen Starterfolg heisst es deshalb vom 13. Mai bis zum 23. Juni 2013 wieder: Du sollst täglich 10'000 Schritte gehen! «Wir wollen die Teilnehmerzahl vom Vorjahr noch toppen», lautet das ambitionierte Ziel von Regierungsrat Guido Graf, Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements. Bei der ersten Ausgabe von «Luzern geht gern» im Jahr 2012 waren 9'000 Personen unterwegs. Mit erfreulichem Ergebnis: 62 Prozent der Teilnehmenden haben sich dank der Aktion mehr bewegt als zuvor. «Ich bin überzeugt, dass wir mit «Luzern geht gern» auf einfache Weise etwas Sinnvolles für die Volksgesundheit tun», sagt Graf.

Mit «Luzern geht gern» Unfallrisiko reduzieren

«Luzern geht gern» richtet sich - wie der Name sagt - an alle Luzernerinnen und Luzerner. Besonders an jene, die sich im Alltag zu wenig bewegen. «10'000 Schritte pro Tag braucht es, um einen optimalen Nutzen für die Gesundheit zu erzielen und das Unfallrisiko zu reduzieren», betont Beat Arnet, Abteilungsleiter Präventionsangebote bei der Suva. Ziel sei es, der Bevölkerung die Marke von 10'000 Schritten in Erinnerung zu rufen und das Thema Bewegung im Alltag nachhaltig zu verankern.

In sechs Wochen virtuell um den Kanton Luzern

Und so funktioniert «Luzern geht gern»: Ab dem 3. Mai 2013 gibt es für drei Franken in der Aktion angeschlossenen Apotheken, Drogerien, Physiotherapie- und Hausarztpraxen Schrittzähler zu kaufen. 30'000 Stück stehen zur Verfügung, finanziert über den Kaufpreis sowie durch Sponsorenbeiträge. Es können jedoch auch die im Vorjahr bezogenen sowie beliebig andere Schrittzähler eingesetzt werden. Die Aktion startet am 13. Mai und dauert bis zum 23. Juni. Während dieser Zeit tragen die Teilnehmenden - ob Einzeln oder in einer Gruppe - ihre täglich erreichte Schrittzahl auf der Internetseite www.luzerngehtgern.ch ein. Projektleiter Martin Degen betont: «Wer an fünf Tagen pro Woche die Schrittzahl von 10'000 erreicht, der umrundet innerhalb von sechs Wochen virtuell den Kanton Luzern.» Die zurückgelegte Strecke wird dabei auf einer Karte dargestellt. Statt zu gehen können auch andere körperliche Aktivitäten in Schritte umgerechnet werden. Neu werden auf der Internetseite Anlässe aufge führt, an denen sich die Teilnehmenden gemeinsam bewegen können, so zum Beispiel die Angebote des LZ-Lauftreffs.

Musiker Henrik Belden geht mit gutem Beispiel voran

«Luzern geht gern» konnte mit dem Luzerner Musiker Henrik Belden auch eine Persönlichkeit als Teilnehmer gewinnen. Er wird während der sechswöchigen Aktion via Internetseite www.luzerngehtgern.ch und der dazugehörigen Facebook-Seite über seine Erfahrungen berichten. «Ich habe «Luzern geht gern» schon im vergangenen Jahr wahrgenommen und fand das eine gute und sinnvolle Aktion», sagt Belden. Er möchte nun andere dazu motivieren, ebenfalls mitzumachen. Ein weiterer Anreiz für seine Teilnahme: «Wie viele Schritte gehe ich tatsächlich pro Tag? Da ich kein Auto besitze und viel zu Fuss unterwegs bin, gehe ich davon aus, dass ich die 10'000 Schritte pro Tag schaffen kann.»

Aktion ist breit abgestützt

Wie im Vorjahr wird die Aktion «Luzern geht gern» auch in diesem Jahr durch verschiedene Partner im Gesundheitswesen abgestützt. Hauptpartner sind das Luzerner Kantonsspital und die Luzerner Psychiatrie. «Diese breite Unterstützung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. «Luzern geht gern» ist eine Erfolgsgeschichte», freut sich Guido Graf. Dies spiegelt sich auch darin, dass zahlreiche Sponsoren wertvolle Preise zur Verfügung stellen, die wöchentlich unter den Teilnehmenden verlost werden.

Fotos zum Projekt «Luzern geht gern» finden Sie auf:

www.luzerngehtgern.ch/de/Medien

Kontakt:

Regierungsrat Guido Graf
Vorsteher Gesundheits- und Sozialdepartement des Kantons Luzern
Tel.: +41/41/228'60'81

Martin Degen
Projektleiter Gesundheitsförderung des Kantons Luzern
Tel.: +41/41/228'65'29

Barbara Senn
Mediensprecherin Suva
Tel.: +41/41/419'54'76



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: