Staatskanzlei Luzern

"Arm sein in Luzern": Neuer Band der Reihe Luzerner Historische Veröffentlichungen

Luzern (ots) - Wie erging es den Luzerner Gesuchstellern um Almosen im ausgehenden 16. Jahrhundert? Der gemeinsam von Staatsarchiv Luzern und Stadtarchiv Luzern herausgegebene Band "Arm sein in Luzern" eröffnet einen umfassenden Einblick in die Lebensumstände der unterstützten Personen.

Seit Mitte August ist der jüngste Band der "Luzerner Historischen Veröffentlichungen" im Handel erhältlich. "Arm sein in Luzern" beschreibt den wirtschaftlich-sozialen Status eines guten Teils der Stadtluzerner Bevölkerung, wie sie dank einer ausserordentlich dichten Überlieferungssituation in den Quellen des ausgehenden 16. Jahrhundert fassbar wird. "Arm sein" bedeutete damals für viele Betroffene den täglichen Kampf ums Überleben. Auf der anderen Seite stand der Staat Luzern vor der Herausforderung, im Sinne des Gemeinwohles ein taugliches Fürsorgesystem zu entwickeln und zu etablieren.

Anfänge des Wohlfahrtsstaaates

"Arm sein in Luzern" bespricht die Anfänge des Luzerner Wohlfahrtstaates. Dabei kommen vor allem die Protagonisten zu Wort, so in erster Linie die staatlich eingesetzte Almosenkommission, die in beinahe modern anmutenden Verfahrensabläufen zu prüfen hatte, ob der namentlich genannte Almosengesuchsteller überhaupt unterstützt werden sollte und wenn ja, unter welchen Bedingungen und in welchem Ausmass. Informationen aus weiteren Quellenserien runden die Profile der mal angepassten, mal renitenten, bisweilen auch delinquenten Gesuchsteller (respektive Armen) ab.

Die Quellenedition "Arm sein in Luzern" gibt Einblick in die Biographien von mehr als 200 Luzerner Armen des ausgehenden 16. Jahrhunderts. Wir lernen den verarmten Kriegsknechten kennen ebenso wie die kinderreiche Witwe, den sozial protegierten Torwächter oder den umtriebigen Bettler. Nebst diesem eigentlichen, gut 200 Seiten starken Editions- und Kommentarteil liefert Autor und Editor Stefan Jäggi in einer umfassenden Einleitung eine Gesamtschau des Luzerner Armenwesens mit Angaben zur Statistik und zu den eigentlichen Knacknüssen bei der Durchsetzung einer obrigkeitlichen Armenordnung.

Anhänge:

- Bild Buchtitel

- Verlagsflyer zum Band 43 der Reihe "Luzerner Historische Veröffentlichungen"

Anhänge

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/10203_20120820_armA.JPG

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/10203_20120820_armB.pdf

Kontakt:

Dr. Jürg Schmutz
Staatsarchivar
Tel.: +41/41/228'53'62
E-Mail: juerg.schmutz@lu.ch
Web: www.staatsarchiv.lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: