Staatskanzlei Luzern

Luzerner Volksschulen: Offene Stellen vor allem im Bereich der Integrativen Förderung

Luzern (ots) - Drei Wochen vor Beginn der Sommerferien präsentiert sich im Kanton Luzern die Stellensituation bei den Lehrpersonen gesamthaft ähnlich wie in den letzten Jahren. Es sind nur noch wenige Stellen für Klassenlehrpersonen nicht besetzt, nämlich eine im Kindergarten und vier in der Primarschule. Hingegen sind noch fast 40 Teilzeitpensen für Fachlehrpersonen zu besetzen. Dies betrifft fast zur Hälfte den Bereich der Integrativen Förderung IF.

Gemäss Rückmeldungen der Schulleitungen an die Dienststelle Volksschulbildung dürfte die Besetzung dieser Stellen mit ausgebildeten Lehrpersonen sehr schwierig sein. Diese Schwierigkeit erklärt sich aus dem steigenden Bedarf von IF-Lehrpersonen und der besonderen Ausbildungsform. Die Ausbildung von IF-Lehrpersonen erfolgt nämlich berufsbegleitend, wenn die Lehrperson eine entsprechende Stelle angetreten hat.

Die Besetzung der anderen offenen Stellen mit qualifizierten Lehrpersonen dürfte in den meisten Fällen möglich sein, wie die Rückmeldungen der Schulleitungen zeigen. Allerdings ist die Situation im letzten Schuljahr in einzelnen Bereichen sehr schwierig geworden. So gingen auf viele Stellen nur wenige Bewerbungen ein; obwohl die Stellen in der Regel sehr früh ausgeschrieben worden sind. Eine Ausnahme bildet die Sekundarschule, weil hier aufgrund des Schülerrückgangs die Zahl der Lehrstellen zurückgegangen ist und mehr Studierende diplomiert werden. Hier können alle Stellen besetzt werden.

Zweitstoff: Integrative Förderung

Die Integrative Förderung (IF) ist eine Unterstützung für alle Kinder und Jugendlichen einer Klasse. Die Klassenlehrperson und eine IF-Lehrperson mit spezieller Ausbildung arbeiten eng zusammen. Die Kinder werden in der Klasse, in Gruppen und einzeln in folgenden Bereichen unterstützt: Lernschwierigkeiten, besonderen Begabungen und bei Verhaltensschwierigkeiten.

Kontakt:

Dr. Charles Vincent
Leiter Dienststelle Volksschulbildung
Tel.: +41/41/228'52'12 (erreichbar heute Freitag von 11 bis 13.30
Uhr)
E-Mail: charles.vincent@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: