Staatskanzlei Luzern

30 Jahre Sanierung Baldegger- und Hallwilersee: Einladung an die Medien

Luzern (ots) - Vor wenigen Jahrzehnten standen der Baldegger- und der Hallwilersee wegen extrem hoher Phosphorbelastung vor dem Kollaps. Vor 30 Jahren begann im Rahmen des Sanierungskonzeptes die künstliche Seebelüftung im Baldeggersee und später im Hallwilersee ? in dieser Konsequenz und Konstanz ein Pionierprojekt für grössere Seen. Die seeinternen Massnahmen wurden durch seeexterne Massnahmen beim Abwasser und in der Landwirtschaft ergänzt.

Sind die beiden Seen nach 30 Jahren wieder gesund? Darf sich die Bevölkerung des Aargauer und Luzerner Seetals wieder über die Perlen ihrer Landschaft freuen? Josef Wermelinger, Präsident des Gemeindeverbandes Baldegger- und Hallwilersee, Regierungsrat Robert Küng (Luzern) und Philipp Baltzer, Leiter Abteilung Umwelt des Kantons Aargau, orientieren Sie an einer Medienkonferenz:

Mittwoch, 2. Mai 2012, 14.00 - 14.30 Uhr Regierungsgebäude Luzern, Kommissionszimmer 1

Informiert wird über folgende Themen:

- Künstliche Seebelüftung: Was hat dieses Pionierprojekt gebracht?

- Seeexterne Massnahmen bei Abwässern und in der Landwirtschaft

- Interkantonale Zusammenarbeit Aargau - Luzern

- Erkenntnisse für Gewässerschutzpolitik

- Grosser Erlebnistag 2seen.ch am 12. Mai 2012

Kontakt:

Josef Wermelinger
Präsident Gemeindeverband Baldegger- und Hallwilersee
Mobile: +41/78/812'08'76

Werner Wandeler Wissenschaftlicher Mitarbeiter Bau-, Umwelt- und
Wirtschaftsdepartement
Tel.: +41/41/228'53'52



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: