Staatskanzlei Luzern

Kanton Luzern unterstützt 14 Kulturinstitutionen bei Veranstaltungstechnik

Luzern (ots) - Der Kanton Luzern will die Kulturveranstalter stärken und hat dazu einen Kulturfonds mit Swisslos-Geldern geschaffen. Damit soll insbesondere im technischen und finanziellen Bereich Unterstützung angeboten werden. Nun werden erstmals 14 Beiträge an Veranstaltungstechnik bewilligt und insgesamt 106'000 Franken ausbezahlt. Drei Viertel der Beiträge fliessen in die Luzerner Landschaft.

Der Kanton Luzern hat Anfang 2012 mit Swisslos-Geldern einen Fonds eröffnet, der Kulturveranstaltern im Kanton Luzern für grundlegende Veranstaltungstechnik-Anschaffungen zur Verfügung stehen soll. Im Rahmen einer Ausschreibung konnten sich Kulturveranstalter im Kanton Luzern bis am 16. März 2012 um einen Beitrag bewerben. Die Ausschreibung richtete sich an Veranstalter auf der Luzerner Landschaft wie auch aus Stadt und Agglomeration Luzern. Der Kanton Luzern erhofft sich von der Ausschreibung eine nachhaltige Entlastung der Veranstaltungsbudgets durch eingesparte Mietkosten, eine Attraktivitätssteigerung der Veranstaltungsorte für Künstler und Publikum sowie eine grundsätzliche Stärkung der Tätigkeit der Kulturveranstalter insbesondere auf der Luzerner Landschaft.

Das Angebot stiess auf reges Interesse: 18 Kulturveranstalter bewarben sich um einen Beitrag aus dem Fonds. 5 davon stammen aus Stadt und Agglomeration Luzern, die restlichen 13 sind auf der Luzerner Landschaft als Veranstalter aktiv. Die Gesuche wurden gemäss einem vorgängig publizierten Kriterienkatalog von einer Jury diskutiert und beurteilt.

Die Jury bestand aus Arno Troxler (Musiker, Leiter des Jazzfestivals Willisau, Mitglied der kantonalen Kulturförderungskommission), Felix Lisske (Stv. Technischer Leiter, Südpol Luzern), Michael Omlin (Technischer Leiter, Theater Winkelwiese Zürich), Daniel Huber (Leiter der kantonalen Kulturförderung) und Franziska Gabriel (Geschäftsführerin der kantonalen Kulturförderungskommission).

Insgesamt wurden 14 Beiträge an Veranstaltungstechnik bewilligt und 106'000 Franken ausgeschüttet. Davon fliessen drei Viertel auf die Luzerner Landschaft, wo der Investitionsbedarf besonders stark ausgewiesen wurde. Die restlichen Mittel werden für verschiedene Veranstalter in Stadt und Agglomeration Luzern zur Verfügung gestellt.

Folgende Institutionen erhielten einen Beitrag aus dem Fonds: 
Entlebucherhaus, Schüpfheim 
Kleintheater, Luzern 
Kultur i de Braui, Hochdorf 
Kultur und Kontakte in der Kommende, Reiden 
Kulturkeller im Schtei, Sempach 
Kulturprodukte Sursee, Sursee 
Kulturschiene Malters, Malters 
Kulturverein Träff Schötz, Schötz 
Kunst- und Kulturkommission Rothenburg, Rothenburg 
Mullbau, Reussbühl/Luzern 
Rathausbühne Willisau, Willisau 
Theater bunterbünter, Neuenkirch 
Tropfstei ... am Märtplatz, Ruswil 
Zwischenbühne, Horw 

Kontakt:

Regierungsrat Reto Wyss
Bildungs- und Kulturdirektor Kanton Luzern
Tel.: +41/41/228'52'03 (heute von 10.30 bis 11.30 Uhr)
E-Mail: reto.wyss@lu.ch

Daniel Huber
Leiter Abteilung Kulturförderung
Tel.: +41/41/228'52'05 (heute von 10.30 bis 12 Uhr)
E-Mail: daniel.huber@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: