Staatskanzlei Luzern

Waldentwicklungsplanung in der Region Willisau

Luzern (ots) - Vom 2. April bis 1. Mai 2012 ist der Waldentwicklungsplan (WEP) Region Willisau öffentlich aufgelegt. Im WEP wird aufgezeigt, wie der Wald optimal genutzt und gleichzeitig nachhaltig geschützt werden kann. Alle Interessierten des betroffenen Gebietes können sich zum Entwurf äussern. Der WEP ist von der Dienststelle Landwirtschaft und Wald (lawa) in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung erarbeitet worden. Er ist gesetzlich vorgeschrieben und verbindlich.

Den Wald so zu gestalten, dass er möglichst allen Bedürfnissen gerecht werden kann, erfordert Planung - und das sind im Kern die Waldentwicklungspläne. Sie erfassen die regionalen Interessen, Bedürfnisse und Konflikte im und am Wald und zeigen Lösungen auf.

In den vergangenen Monaten ist der WEP Region Willisau von der Dienststelle Landwirtschaft und Wald unter Einbezug der Bevölkerung erarbeitet worden. Umfassend behandelt werden Themen wie die Holznutzung, der Wald als Erholungsraum oder Wildlebensräume. Vom 2. April bis zum 1. Mai 2012 ist der Entwurf in den Gemeinden Alberswil, Altbüron, Ebersecken, Fischbach, Gettnau, Grossdietwil, Hergiswil, Luthern, Menznau, Ohmstal, Pfaffnau, Roggliswil, Schötz, Ufhusen, Willisau und Zell auf den Gemeindekanzleien zur öffentlichen Einsichtnahme aufgelegt. Er ist auch im Internet einsehbar (www.lawa.lu.ch). Personen, Organisationen und Behörden des betroffenen Gebiets können sich zum Entwurf äussern.

Die Erarbeitung von Waldentwicklungsplänen für das gesamte Kantonsgebiet ist gesetzlich vorgeschrieben. Im Kanton Luzern ist bisher der WEP für die Region Entlebuch in Kraft, der WEP Region Sursee-Hochdorf ist in Vernehmlassung.

Kontakt:

Alex Arnet
Leiter Waldregion Willisau-Entlebuch
Tel.: +41/41/972'62'31
Mobile: +41/79/608'43'65
E-Mail: alex.arnet@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: