Staatskanzlei Luzern

BBZ Natur und Ernährung in Schüpfheim: Naturwissenschaftliche Berufsmatura stösst auf gute Resonanz

Luzern (ots) - Am Berufsbildungszentrum (BBZ) Natur und Ernährung in Schüpfheim können engagierte Berufsleute seit diesem Schuljahr die naturwissenschaftliche Berufsmaturität erlangen. Wie der bisherige Lehrgangsverlauf zeigt, sind sowohl die Lehrpersonen als auch die 13 Lernenden vom neuen Bildungsgang in Schüpfheim überzeugt.

Der einjährige Vollzeitlehrgang bietet Personen mit einer abgeschlossenen Berufslehre in den Bereichen Landwirtschaft und Ernährung eine auf ihr angestammtes Berufsgebiet ausgerichtete, vertiefte Allgemeinbildung an. Damit wird der prüfungsfreie Zugang zu einem Studium an einer Fachhochschule möglich.

In den Bereichen Biologie, Chemie und Französisch besteht bezüglich Lehrpersonen und Fachräume eine enge Zusammenarbeit mit der Kantonsschule Schüpfheim. Es zeichnet sich ab, dass ab Schuljahr 2012/13 auch die gewerbliche Vollzeit-Berufsmatura - voraussichtlich in Kombination mit der naturwissenschaftlichen - angeboten werden kann.

Mit einer Berufsmatura eröffnen sich vielfältige berufliche Perspektiven. Die aktuellen Absolventinnen und Absolventen der naturwissenschaftlichen Berufsmatura nehmen diese Chance wahr und planen nach dem Abschluss ein Weiterstudium unter anderem an der HAFL Zollikofen im Bereich Landwirtschaft, an der ZHAW Wädenswil (Lebensmittel- oder Umweltwissenschaften), an der Hotelfachschule, an der Hochschule für Oenologie (Giessenheim b. Frankfurt) oder im Bereich Ernährungsberatung.

Bis anhin bot der Kanton Luzern die Berufsmatura in technischer, kaufmännischer, gestalterischer und gesundheitlicher Richtung an. Mit der Ergänzung um die naturwissenschaftliche und die gewerbliche Richtung begegnet Luzern dem Fachkräftemangel, der sich immer stärker auch in gewerblichen und landwirtschaftsnahen Branchen bemerkbar macht. Mit der Option Berufsmatura gewinnen die Berufslehren in diesen Bereichen an Attraktivität für motivierte und leistungsstarke junge Leute.

Kontakt:

Ruedi Tschachtli
Prorektor BBZ Natur und Ernährung Schüpfheim
Tel.: +41/41/485'88'20
(erreichbar Do, 26. Januar, 13.30 - 17 Uhr und Fr, 27. Januar, 7.30 -
9.30 Uhr)
E-Mail: ruedi.tschachtli@edulu.ch

Josef Widmer
Leiter Dienststelle Berufs- und Weiterbildung Bildungs- und
Kulturdepartement
Tel.: +41/41/228'52'25
(erreichbar Do, 26. Januar, 10 - 12 Uhr und 13.30 - 16 Uhr)
E-Mail: josef.widmer@lu.ch


Das könnte Sie auch interessieren: