Staatskanzlei Luzern

Kanton Luzern fördert nachhaltige Mobilität

Luzern (ots) - Der Kanton Luzern will mit dem Projekt Mobilitätsmanagement eine nachhaltige Mobilität fördern. Die neuen Angebote für Unternehmen und die Internetseite www.luzernmobil.ch wurden am 20. Oktober 2011 an einer Informationsveranstaltung im vollbesetzten Kantonsratssaal vorgestellt.

Unter der Leitung von Regierungsrat Robert Küng, Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartementes, präsentierten Vertreter des Kantons und des Bundesamts für Strassen ASTRA interessierten Unternehmen, Verbänden und Behörden neue Angebote im Mobilitätsmanagement, bisherige Erfahrungen im Mobilitätsmanagement des Projekts Cityring und die wichtigsten Projekte des Agglomerationsprogramms Luzern.

Mobilitätsmanagement in Unternehmen

Der Kanton Luzern bietet interessierten Unternehmen eine kostenlose Erstberatung im Hinblick auf die Optimierung ihres Verkehrsverhaltens, eine detaillierte Mobilitätsanalyse sowie Ideen und Kontakte für konkrete Massnahmen an. Zukünftig wird der Kanton die Unternehmen auch regelmässig über neue Verkehrsprojekte informieren und bei grossen Bauprojekten aktiv mit ihnen zusammenarbeiten. Dank der Massnahmen im Mobilitätsmanagement sollen Unternehmen Zeit und Geld sparen können und einen Beitrag zu einem effizienten, sozial- und umweltverträglichen Arbeitsverkehr leisten. Als Beispiele aus der Praxis wurden der Nutzen von Eco-Drive-Fahrkursen, Business Carsharing, der Beschaffung umweltfreundlicher Fahrzeuge und die Veloförderung aufgezeigt.

Neue Internetseite www.luzernmobil.ch

Die Internetplattform www.luzernmobil.ch bietet der Luzerner Bevölkerung umfassende Informationen rund um das Thema Mobilität. Sie hat zum Ziel, eine effiziente und umweltschonende Mobilität im Kanton Luzern zu fördern. Die Mobilitätsplattform wird in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Luzern und dem Verkehrsverbund Luzern geführt. Zahlreiche Partner aus dem Bereich Mobilität bieten fachliche Unterstützung an.

Mobilitätsmanagement will eine hohe Mobilität sicherstellen und die vorhandenen Infrastrukturen und Angebote möglichst optimal nutzen. Es setzt über verschiedene Dienstleistungen und Massnahmen direkt bei der Nachfrage nach Mobilität an. Entscheidend sind die vier Bereiche Information, Kommunikation, Organisation und Koordination. Im Vordergrund steht die Mobilität und nicht die Infrastruktur. Die Umsetzung von Massnahmen im Bereich Mobilitätsmanagement ist im Richtplan 2009 des Kantons Luzern und im Agglomerationsprogramm Luzern festgehalten.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.luzernmobil.ch und www.luzernmobil.ch/unternehmen

Kontakt:

Ernst Schmid, Gesamtprojektleiter
Dienststelle Verkehr und Infrastruktur
Tel.: +41/41/318'19'74



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: