Staatskanzlei Luzern

Tag der offenen Ausgrabung in Sursee

Luzern (ots) - Am kommenden Samstag, 22. Oktober 2011, 11.00 - 16.00 Uhr, lädt die Kantonsarchäologie zum öffentlichen Grabungsbesuch und zu einem Archäologischen Experiment ein.

Seit Frühjahr 2011 ist die Kantonsarchäologie auf dem Hofstetterfeld in Sursee aktiv. Bislang konnten 11 grosse bronzezeitliche Brandgruben (um 1000 v.Chr.), eine eisenzeitliche Körperbestattung (um 300 v.Chr.) und über 20 römische Brandgräber (1./2. Jh. n.Chr.) freigelegt werden.

Am nächsten Samstag wird der Nachbau einer bronzezeitlichen Brandgrube in Betrieb genommen. Das Experiment bezweckt die praktische Überprüfung, ob diese Gruben im Zusammenhang mit der Verarbeitung von Flachs, dem Rohstoff für die Herstellung von Leinengewebe, stehen könnten. Sämtliche Verarbeitungsschritte der Flachsverarbeitung werden vorgestellt.

Vor Ort anwesend sind nebst ArchäologInnen der Kantonsarchäologie und des Vereins ur.kultour auch eine Flachsexpertin des Freilichtmuseums Ballenberg und eine Archäobotanikerin der Universität Bern.

Zusätzlich werden Führungen über das Grabungsgelände angeboten.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem beiliegenden pdf-Dokument oder unter: www.da.lu.ch (ausführlicher Text zu den archäologischen Befunden).

Anhänge http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/9416_20111018_Eventtag_Hofstetterfeld.pdf

Kontakt:

Jürg Manser, Kantonsarchäologe
Tel.: +41/41/228'53'07
E-Mail:juerg.manser@lu.ch
Internet: www.da.lu.ch

Oliver Dillier, wissenschaftliche Grabungsleitung vor Ort
Mobile: +41/79/787'30'25



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: