Staatskanzlei Luzern

Kantonsrätliche Kommission stimmt Kredit für Hochwasserrückhaltebecken in Buttisholz zu

Luzern (ots) - Die Kommission Verkehr und Bau (VBK) des Kantonsrates stimmt dem regierungsrätlichen Entwurf eines Dekrets über einen Sonderkredit für den Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Fürti, Gemeinde Buttisholz (B 183) zu. Die Vorlage ermöglicht die Errichtung eines Hochwasserrückhaltebeckens an einer Talengstelle im Gebiet Fürti. Damit wird bei Hochwasser ein Wasservolumen von maximal 33'000 m3 zurückgehalten. Das reicht aus, um das Hochwasser, einschliesslich eines nur alle 100 Jahre auftretenden Hochwassers, schadenfrei durch das Siedlungsgebiet von Buttisholz abzuleiten. Die VBK hat die Vorlage an ihrer Sitzung vom 21. März 2011 unter dem Vorsitz von Josef Dissler (CVP, Wolhusen) beraten.

Die Kommission machte sich vor Ort ein Bild der Situation. Die VBK begrüsst insbesondere die neu vorgesehene Kombination von verschiedenen Ansätzen wie Hochwasserrückhaltebecken, Hochwasserverbauungen und Einbezug von möglichen Ausleitungen im Hochwasserfall. Damit lassen sich die Kosten gegenüber dem ursprünglich vorgesehenen Projekt, welches sich auf Massnahmen im Dorf beschränkt hat, wesentlich reduzieren.

Teilweise wird zwar bedauert, dass mit der Errichtung des Dammes ein schönes Naherholungsgebiet beeinträchtigt wird. Die Begehung zeigte allerdings, dass die Anlage bestmöglich in die Landschaft eingebettet wird.

Insgesamt beurteilt die Kommission das Projekt als zweckmässig und notwendig. Die Kosten sind im Hinblick auf das Schadenspotential und die Verbesserung des Schutzes von Buttisholz gerechtfertigt.

Die Vorlage wird voraussichtlich an der Aprilsession 2011 des Kantonsrates beraten.

Kontakt:

Josef Dissler
Präsident der Kommission Verkehr und Bau
Mobile: +41/79/674'80'81



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: