Staatskanzlei Luzern

Luzern und Provinz Jiangsu wollen beim Umweltschutz zusammenarbeiten

Luzern (ots) - Der Kanton Luzern und die chinesische Provinz Jiangsu wollen ihre Beziehungen im Wirtschafts- und Tourismusbereich sowie die Zusammenarbeit im Umweltschutz forcieren. Xu Ming, Vize-Gouverneur der Provinz Jiangsu, und Regierungsrat Max Pfister, Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartements des Kantons Luzern, unterzeichneten am 20. Oktober 2010 im Luzerner Regierungsgebäude ein Memorandum. Die Kooperation umfasst die Bereiche Siedlungsentwässerung und Abwasserbehandlung sowie die Abfallbewirtschaftung. Ferner will man zum gegenseitigen Nutzen bei der Verbesserung der Luftqualität, der Umweltüberwachungstechnik und in den Gebieten Stadtentwicklung und Öko-Schutzgebiete zusammenarbeiten. Das Memorandum wurde im Rahmen des Besuchs einer chinesischen Delegation unterzeichnet, die unter der Leitung von Vize-Gouverneur Xu Ming in Luzern weilte. Zuvor hatten die chinesischen Gäste die Abwasserreinigungsanlage des Gemeindeverbandes REAL (Recycling Entsorgung Abwasser Luzern) in Emmen besichtigt. Auf dem Besuchsprogramm standen zudem Gespräche zwischen Vertretern chinesischer und Luzerner Unternehmen, die im Umweltschutzbereich tätig sind. Die Provinz Jiangsu liegt im Osten der Volksrepublik China am Gelben Meer und zählt 77 Millionen Einwohner. Zahlreiche Schweizer Firmen haben sich in dieser Provinz niedergelassen. Bereits im März dieses Jahres haben die beiden Regierungen die gegenseitige Unterstützung von Handel und Investitionen vereinbart. Besonders erwähnt wurde dabei die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Tourismus. Im Anhang finden Sie ein Bild von der Unterzeichnung des Memorandums. Legende: Der Luzerner Regierungsrat Max Pfister (links) und Xu Ming, Vize-Gouverneur der chinesischen Provinz Jiangsu. Anhänge: http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/8373_20101020_cn-lu.jpg ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Regierungsrat Max Pfister Vorsteher des Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartements Tel.: +41/41/228'50'41

Das könnte Sie auch interessieren: