Staatskanzlei Luzern

Kriens: Sanierung der Buswendeschlaufe im Sommer 2010

    Luzern (ots) - Die Buswendeschlaufe im Zentrum von Kriens wird saniert und umgestaltet. Zusätzlich werden die Haltestellen Linde-Pilatus vergrössert und verschiedene Belagsarbeiten vorgenommen. Die Arbeiten sind wegen Schäden in der Fahrbahn und neuen Anforderungen durch die vbl-Linie 1 nötig. Die Massnahmen werden zwischen dem 5. Juli und 20. August 2010 durchgeführt. Die Bauherrschaft liegt bei der Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif) des Kantons Luzern sowie teilweise bei der Gemeinde Kriens.

    Die Buswendeschlaufe im Zentrum von Kriens weist bauliche Schäden auf und wird daher vollständig saniert. Gleichzeitig werden die Busperrons neu eingeteilt. Das neue Haltestellen-Konzept berücksichtigt die Besonderheiten der vbl-Linie 1: Diese weist den dichtesten Fahrplan über die Buswendeschlaufe auf und es werden mit den neuen Doppelgelenktrolley-Bussen die längsten Fahrzeuge eingesetzt. Die Busse der vbl-Linie 1 werden nach der Umgestaltung am Längsperron direkt an der Luzernerstrasse halten. Die Zu- und Wegfahrt für die Busse der vbl-Linie 1 wird dadurch vereinfacht und beschleunigt. Die Buswendeschlaufe wird vollständig mit Betonplatten befestigt. Die Bauarbeiten werden unter Verkehr in verschiedenen Etappen ausgeführt. Je nach Etappe werden provisorische Haltestellen im Bereich bzw. nahe der Wendeschlaufe eingerichtet.

    Die Einteilung der Busperrons ist wie folgt geplant (von Süd nach Nord):

- Perron 1 an Kreuzbäckerei: vbl-Linie 16

- Perron 2: Postauto Linie 71 (Eigenthal - Luzern)

- Perron 3: vbl-Linie 15

- Perron 4 (an Luzernerstrasse): vbl-Linie 1 (Richtung Stadt Luzern)

    Haltestellen Linde-Pilatus

    Um auch im hintersten Wagenteil der längeren Busse der vbl-Linie 1 einen sicheren Ein- und Ausstieg zu gewähren, ist eine Anpassung der Bushaltestellen Linde-Pilatus erforderlich. Die Haltestelle Richtung Luzern wird verlängert, indem die Einmündung in die Gallusstrasse angepasst wird. Für die Verlängerung der Haltestelle Richtung Obernau werden der Fussgängerübergang über die Luzernerstrasse angepasst und die zugehörige Mittelinsel verschoben.

    Verschiedene Sanierungsarbeiten

    Im Rahmen der vorgesehenen Bauarbeiten werden weitere Sanierungsarbeiten vorgenommen. Einerseits werden die Strassenbeläge im Bereich Lindenplatz (Kreuzung Luzernerstrasse ? Gemeindehausstrasse ? Gallusstrasse) sowie in der Gemeindehausstrasse (Abschnitt Schachenstrasse ? Luzernerstrasse) saniert. Andererseits werden im Bereich Lindenplatz zusätzlich Werkleitungen und Leitungen der Strassenentwässerung erneuert. Die öffentliche Beleuchtung und die bestehende Markierung und Signalisation werden ergänzt bzw. erneuert.

    Termine und Kosten

    Die Arbeiten finden grösstenteils während der Sommerferien statt, da in dieser Zeit ein geringeres Verkehrsaufkommen herrscht und die Busse der vbl nach dem weniger dichten Ferienfahrplan verkehren. Die Bauarbeiten werden vom 5. Juli bis 20. August 2010 durchgeführt. In der Nacht vom 5. auf den 6. Juli 2010 werden die Steuerungen für die Busabfahrten während der Bauphase eingebaut. Im August sind Nachtarbeiten im Bereich der Bushaltestellen Lindenplatz notwendig. Die Arbeiten werden koordiniert durchgeführt, um unumgängliche Immissionen und Verkehrsbehinderungen zu minimieren. Die Kosten belaufen sich auf rund eine Million Franken.

    Lageplan:

http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/8085_20100628_Plan_Kriens.pdf

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Max Keller, Projektleiter Bau
Dienststelle Verkehr und Infrastruktur (vif)
Tel.: +41/41/318'17'16



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: