Staatskanzlei Luzern

Fredy Felber neuer Leiter der Abteilung Schulevaluation

    Luzern (ots) - Fredy Felber wurde zum neuen Leiter der Abteilung Schulevaluation der Dienststelle Volksschulbildung des Kantons Luzern gewählt. Er folgt auf Jo Kramis, der Ende Februar 2010 in den Ruhestand geht. Die Abteilung Schulevaluation führt die externen Evaluationen der Volksschulen des Kantons Luzern durch. Sie trägt damit zur Qualitätssicherung und -entwicklung der Schulen bei.

    Fredy Felber (Jg. 1964) ist seit 2002 als Evaluator und seit 2004 zusätzlich als Stellvertreter des Leiters in der Abteilung Schulevaluation tätig. Er hat in dieser Funktion wesentlich dazu beigetragen, die flächendeckende Schulevaluation im Kanton Luzern zu konzipieren und umzusetzen. 2005 schloss er das dreijährige Nachdiplomstudium "Evaluation" an der Universität Bern ab.

    Fredy Felber verfügt über zehn Jahre Unterrichtspraxis an der Primarschule. Er war Schulleiter in Mauensee (1997-2002), Praxislehrer und Fachdidaktiker am Kantonalen Lehrerinnen- und Lehrerseminar Luzern. Daneben engagierte er sich als Berater und Coach, Mitglied von Kommissionen und Arbeitsgruppen sowie als Mitbegründer eines Elternforums im Bildungswesen. Fredy Felber bringt mit seiner Praxis, den Führungserfahrungen und den fundierten Kenntnissen des Luzerner Schulsystems die idealen Voraussetzungen für die Leitung der Abteilung Schulevaluation mit.

    Dank an Jo Kramis

    Auf Ende Februar 2010 geht Dr. Jo Kramis, Leiter Abteilung Schulevaluation der Dienststelle Volksschulbildung, in Pension. Jo Kramis hat im November 2001 die Leitung der damals neu geschaffenen Schulevaluation übernommen. Er hat die Fachstelle personell aufgebaut, das Evaluationsverfahren definiert und die notwendigen Instrumente entwickelt. Anschliessend hat er diese mit seinem Team in ersten Evaluationen erprobt und auf das Schuljahr 2005/06 so weit konsolidiert, dass ein erster flächendeckender Evaluationszyklus gestartet werden konnte. Bis Ende 2009 wurden nun alle Schulen mindestens einmal evaluiert. Jo Kramis liess das ?Luzerner? Verfahren auch durch namhafte Bildungsfachleute überprüfen und leitete die Anpassungsarbeiten für den nächsten vierjährigen Evaluationszyklus. Das optimierte Instrumentarium wird den Schulen erneut wichtiges Steuerungswissen für die Weiterentwicklung liefern.

    Jo Kramis hat nicht nur den Aufbau und die Umsetzung der Luzerner Evaluationsabteilung massgeblich gestaltet. Er hat mit seiner Arbeit auch die Entwicklungen in anderen Kantonen beeinflusst. Heute ist die externe Schulevaluation als Mittel der Qualitätssicherung und -entwicklung in der Deutschschweiz vollständig etabliert, insbesondere auch aufgrund der ausgezeichneten Entwicklungsarbeit von Jo Kramis. Seine Arbeiten wurden geleitet von sehr hohen Qualitätserwartungen. Er wollte den Schulen damit auch Vorbild sein. Jo Kramis ist ein ausgewiesener Kenner der Bildungslandschaft. So konnte er die Evaluationsergebnisse hervorragend mit der Praxis verbinden. ?Ich danke Dr. Jo Kramis für sein grosses Engagement im Dienste der Luzerner Volksschulen, seine hervorragenden Aufbauarbeiten für die Evaluationsstelle und seine wichtigen Impulse in der Leitung unserer Dienststelle?, so die Würdigung von Dr. Charles Vincent, Leiter Dienststelle Volksschulbildung.

    Anhänge

    http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/7731_20100226_Felber.jpg

    http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/7731_20100226_Kramis.jpg

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Charles Vincent, Leiter Dienststelle Volksschulbildung
Tel.: +41/41/228'52'12 (14 Uhr bis 15.30 Uhr)



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: