Staatskanzlei Luzern

BBZ Willisau: Kontinuität des Schulbetriebs gewährleistet

    Luzern (ots) - Das Berufsbildungszentrum Wirtschaft, Informatik und Technik (BBZW) geriet in den vergangenen Wochen wegen umstrittenen Personalentscheiden in die Schlagzeilen. Der von der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung eingeleitete Dialog mit den Betroffenen hat nun zu einer einvernehmlichen Lösung geführt. Josef Schwegler bleibt auch im nächsten Schuljahr Prorektor in Willisau, die Führungs- und Kommunikationsprobleme am BBZW werden untersucht.

    Die angekündigte Umgestaltung des Arbeitsverhältnisses von Prorektor Josef Schwegler per 1. August 2010 hat am BBZ Wirtschaft, Informatik und Technik (BBZW) und in Teilen der Öffentlichkeit Unverständnis ausgelöst und für Proteste gesorgt. Nachdem mehrere Fachbereichsleitende am Standort Willisau ihre Funktion niedergelegt haben, bestand die Gefahr, dass es zu einer Destabilisierung der Schule und zum Verlust von wichtigem Know-how kommt. Die Dienststelle Berufs- und Weiterbildung (DBW) hat deshalb in Absprache mit der Departementsleitung alles unternommen, um zum Wohl der Schule bzw. ihrer Lernenden und Mitarbeitenden eine konstruktive Lösung zu finden.

    So ist man übereingekommen, dass Josef Schwegler auch im nächsten Schuljahr Prorektor am BBZW in Willisau bleibt. Auch die vakante Position des Prorektors im gewerblichen Bereich soll wieder besetzt werden. Damit wird die Kontinuität des Schulbetriebs gewährleistet und der Fokus kann wieder auf den Unterricht gerichtet werden. Die zahlreichen in der Zwischenzeit geführten Gespräche lassen darauf schliessen, dass am BBZW mit seinen drei Standorten Willisau, Sursee und Emmen Führungs- und Kommunikationsprobleme bestehen. Eine externe Fachperson soll die Situation in den kommenden Wochen analysieren und zuhanden der Departementsleitung die zu treffenden Optimierungsmassnahmen vorschlagen. Die kontrovers geführte, schulinterne Diskussion über die Anpassung der Schulstrukturen wird während dieser Zeit ausgesetzt. Alle Beteiligten stimmen jedoch darin überein, dass es Anpassungen braucht und dass diese nach Vorliegen des Analyse-Berichts von der Schulleitung BBZW gemeinsam anzugehe n sind.

    Die getroffene Vereinbarung und die eingeleitete Analyse zur Lösung der erkannten Probleme werden von allen Beteiligten begrüsst. Sie sind überzeugt, dass die Qualität des Schulbetriebs kurz- und mittelfristig gewährleistet werden kann.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Regierungsrat Dr. Anton Schwingruber
Bildungs- und Kulturdirektor
Tel.: +41/41/228'52'01

Josef Widmer
Leiter Dienststelle Berufs- und Weiterbildung DBW
Tel.: +41/41/228'52'25

Kurt Rubeli
Rektor BBZ Wirtschaft, Informatik und Technik (BBZW)
Tel.: +41/41/925'13'01



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: