Staatskanzlei Luzern

Weitere Pionierleistung bei der Behandlung baurechtlicher Dossiers

    Luzern (ots) - Als schweizweiter Pionier ist das Bau-, Umwelt- und Wirtschaftsdepartement des Kantons Luzern im Bereich der baurechtlichen Verfahren mit der Einführung der webbasierten Baugesuchsanwendung «eBAGE» am 1. Januar 2009 in das Zeitalter des E-Governments eingetreten. Mit der Einführung des digitalen Baugesuchsformulars «eFormular» steht eine weitere Pionierleistung vor der Türe. Auch diese Massnahme steht in einer Reihe von Verfahrensoptimierungen, die in den letzten Jahren auf Departementsebene realisiert wurden.

    Ab dem 1. Februar 2010 steht den Bauherrschaften und
Planverfassern ein elektronisches Baugesuchsformular                          
( www.rawi.lu.ch/index/download ) für die Baueingabe zur Verfügung.
Das «eFormular» dient auch als Checkliste und wird den kommunalen und
kantonalen Behörden mit allen Beilagen (Pläne, Berichte, Fotos,
Berechnungen, usw.) auf einem Formularserver für die Weiterverwendung
im «eBAGE» oder anderen Anwendungen zur Verfügung gestellt. Die
Gesuchsdaten und Beilagen können mittels eines eindeutigen
Identifikators automatisch in die Baugesuchsanwendung «eBAGE»
übernommen werden. Dadurch wird der Erfassungsaufwand bei allen
elektronisch eingereichten Baugesuchen wesentlich reduziert, und das
bereits heute landesweit straffste Terminmanagement wird noch
effizienter.

    Am Mittwoch, 20. Januar 2010, 14 ? 16 Uhr findet im Kantonsratsaal in Luzern für die betroffenen kommunalen und kantonalen Stellen und die interessierten Fachverbände eine Informationsveranstaltung zum «eFormular» statt.

    Anhänge: http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/7614_20100106_rawi.pdf

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Mario Conca
Raumentwicklung, Wirtschaftsförderung und Geoinformation
Abteilungsleiter Bewilligungs- und Koordinationszentrale
Tel.: +41/41/228'51'82



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: