Staatskanzlei Luzern

A(H1N1)-Impfaktion: Erfolgreicher Start - bald genügend Impfstoff für alle

    Luzern (ots) - Die A(H1N1)-Impfaktion ist im Kanton Luzern erfolgreich gestartet, sowohl beim Spitalpersonal, wie bei den Risikokindern. Spätestens Ende nächster Woche verfügt der Kanton über genügend Impfstoff für die Gesamtbevölkerung.

    Das Personal der Luzerner Spitäler hat sich sehr gut impfen lassen, besser als bei der saisonalen Grippeimpfung. Viele Kinderärzte haben schon die meisten der von ihnen versorgten Risikokinder geimpft, da dieser Impfstoff bereits seit einer Woche in den Arztpraxen verfügbar ist. Die Auslieferung des Erwachsenen-Impfstoffs Pandemrix® an die Arztpraxen begann termingerecht ab dem letzten Wochenende. Bei einigen Ärzten traf der Impfstoff mit leichter Verzögerung ein. Die Mehrheit der Bestellungen konnte jedoch fristgerecht erfüllt werden.

    Da der Kanton Luzern wie einige andere Kantone nur mit Verzögerung beliefert wurde, findet die Impfung der erwachsenen Risikogruppe um wenige Tage verzögert statt. Allerdings können jetzt gleich auch die Familienangehörigen der Risikopatienten geimpft werden.

    Die Versorgungslage mit Impfstoff verbessert sich laufend. Ab heute kann neben Pandemrix® als Alternative auch Celtura® geliefert werden. Focetria® bleibt weiter für kleine Kinder und Schwangere reserviert.

    Spätestens Ende der kommenden Woche wird genügend Impfstoff für die Gesamtbevölkerung und also auch für betriebliche Impfungen vorhanden sein. Wir werden die Bevölkerung im Verlauf der nächsten Woche über die Öffnung der H1N1-Impfung für die Gesamtbevölkerung informieren.

    - Impfen schützt Ihre Gesundheit und die der anderen! - Risikopersonen und ihre Angehörigen sollen sich jetzt impfen lassen!

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. med. Annalis Marty-Nussbaumer
Kantonsärztin
Tel.: +41/41/228'60'88 (20. Nov. ab 10 Uhr)



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: