Staatskanzlei Luzern

Luzerner Kantonsgeschichte des 20. Jahrhunderts

Luzern (ots) - Das vergangene Jahrhundert wird Geschichte. Dies planen die Regierung und das Staatsarchiv Luzern. Die Geschichte des Kantons Luzern im vergangenen Jahrhundert wird aufgearbeitet und in einem übersichtlichen, gut lesbaren Werk dargestellt. Die Geschichte des Kantons Luzern im 20. Jahrhundert soll nach dem Willen des Regierungsrates wissenschaftlich bearbeitet und in einem attraktiven, leserfreundlichen Geschichtswerk präsentiert werden. Verantwortlich für das Projekt, das 2013 mit einer Buchpublikation abgeschlossen wird, zeichnet das Justiz- und Sicherheitsdepartement, vertreten durch Staatsarchivar Dr. Jürg Schmutz. Als Redaktorin wurde die Historikerin Dr. Katja Hürlimann gewählt, und gleichzeitig wurde eine wissenschaftliche Kommission als fachliches Begleitgremium eingesetzt. Die Luzerner Kantonsgeschichte des 20. Jahrhunderts richtet sich an alle, die sich für die Geschichte des Kantons interessieren. Es soll ausdrücklich kein Werk entstehen, das sich ausschliesslich an die Fachhistorikerzunft richtet, sondern Fachleute sollen gleichermassen wie Nicht-Historikerinnen und Historiker angesprochen werden. Die Kantonsgeschichte des 20. Jahrhunderts verfolgt drei hauptsächliche Ziele: erstens soll sie helfen, die Gegenwart zu verstehen und Fragen zu aktuellen Strukturen und Phänomenen zu beantworten. Zweitens wird eine Auseinandersetzung mit dem «kulturellen Erbe» Luzerns gesucht und drittens soll sie auch als Nachschlagewerk dienen. So unterschiedlich wie ihre Ziele sind, so verschiedenartig kann sie genutzt werden: zum ausführlichen Lesen von vorne nach hinten, zum intuitiven Durchsehen und Schmökern, zum Nachschlagen, zum Geniessen der Bilder usw. Das Konzept sieht eine thematische Aufarbeitung des 20. Jahrhunderts vor, ausgehend von den vier historischen Grundkategorien Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Kultur. Das Spektrum an Einzelthemen ist äusserst vielfältig und bewegt sich von der Haushalts- und Familienentwicklung über die Geschichte der Umwelt bis zur Entwicklung der Universität. Alle diese Themen werden hinsichtlich ihrer Auswirkungen auf das Alltagsleben der Luzerner Bevölkerung aus verschiedenen sozialen Gruppen untersucht. Es werden somit stets unterschiedliche Perspektiven ausgehend von Bewohnerinnen und Bewohnern der Stadt Luzern, der Agglomeration, der Regionalzentren und der Landbevölkerung, sowie von verschiedenen sozialen Gruppen wie Frauen und Männer, Junge und Ältere, Informatikerinnen und Fabrikarbeiter aufgegriffen. Der thematische Zugang zur Geschichte wird durch Zeitfenster ergänzt, die Zeitströmungen aufzeigen sollen. Einzelne, für die Geschichte des Kantons Luzern wegweisende Jahre des 20. Jahrhunderts werden herausgegriffen und Zeitgeist, Lebenssituation und -gefühl dargestellt. Die Geschichte des 20. Jahrhunderts verspricht nicht nur spannende Themen von der Migration bis zur Kommunikation und Medien, sondern erlaubt eine Vorgehensweise, die die Historiker und Historikerinnen neben ihren Archivrecherchen immer wieder aus dem Archiv hinaus führt: Für das 20. Jahrhundert besteht die einmalige Chance, Zeitzeugen zu befragen: Oral History lässt Aspekte des Alltagslebens im 20. Jahrhundert aufleben, die anhand schriftlicher Quellen kaum fassbar wären. Auch weitere, völlig neue Zugangsweisen wie z. B. die Analyse der sogenannt «Neuen Medien» wie Radio, Fernsehen, Film und Musik (von Schallplatte bis zum mp3) ermöglichen lebensnah das alltägliche Leben zu untersuchen und darzustellen. Die beiden Bände von insgesamt knapp 600 Seiten werden durch Fachleute verfasst, die in den nächsten Wochen ausgewählt werden. Interessentinnen und Interessen können bei der Redaktorin, Dr. Katja Hürlimann, weitere Informationen wie Konzeptbeschreibung und Themenlisten anfordern. Direkter Link: http://www.staatsarchiv.lu.ch/index/kantonsgeschichte20.htm ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Katja Huerlimann Projektleiterin Luzerner Kontakt: Tel.: +41/41/228'53'64 E-Mail: katja.huerlimann@lu.ch

Das könnte Sie auch interessieren: