Sursee: Grundbuchverwalter Weber geht in Pension

    Luzern (ots) - Während 36 Jahren führte Dr. iur. Franz Weber das Grundbuchamt Sursee. Am Freitag, 31. Juli 2009, nimmt der in Sempach wohnende 65-Jährige seinen letzten Arbeitstag in Angriff. Franz Weber machte sich schweizweit einen Namen, als er 1988 das noch heute aktuelle und inoffiziell als "Grundbuchbibel" betitelte fast 900-seitige Werk (aus der Reihe "Schweizerisches Privatrecht") des Freiburger Professors Henri Deschenaux auf Deutsch übersetzt und inhaltlich erweitert hatte. Das Obergericht des Kantons Luzern, die Aufsichtsbehörde über die Grundbuchämter, dankt ihm für seinen unermüdlich geleisteten Einsatz: "Franz Weber hat das Grundbuchamt Sursee jahrzehntelang fachkundig und mit grossem Engagement geführt. Seine Effizienz, Hilfsbereitschaft und Treue waren vorbildlich", rühmt der Vizepräsident und Oberrichter Rudolf Isenschmid und fügt schmunzeln d an: "Es ist ihm zu wünschen, dass er die Landschaften, deren Grundstücke er mit juristischem Scharfsinn erfasst hat, noch lange mit Musse durchwandern kann."

    Auf dem Grundbuchamt Sursee sind die 38'374 Grundstücke des Amtes Sursee erfasst.

    Anhang: Dr. iur. Franz Weber vor einem Grundbuch (Fotograf: Roland Stirnimann)

Anhänge http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/7120_Weber_Franz.jpg

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch


Kontakt:
Dr. Franz Weber Kontakt:
Tel.:    +41/41/926'07'21
E-Mail: franz.weber@lu.ch