Staatskanzlei Luzern

Lancierung Eisblockwette Kanton Luzern: Wie viel Eis bleibt übrig? Einladung zur Medienorientierung

    Luzern (ots) - Wer heute saniert und baut, spart nicht nur Energie und Geld, sondern kann auch ein Zeichen setzen für Energieeffizienz und Klimaschutz - und findet für sein Vorhaben im Kanton Luzern dank dem Förderprogramm Energie bestmögliche Rahmenbedingungen.

    Die Eisblockwette Luzern zeigt anschaulich, was mit einer guten Wärmedämmung erreicht werden kann: Dazu wird an der Pilatusstrasse in Luzern am Hauptsitz der Luzerner Kantonalbank ein Eisblock von einer Tonne Gewicht in einem optimal wärmegedämmten Passiv-Kleinhaus (Minergie-P-Standard) verpackt. Das Häuschen wird mehr als drei Woche Sonne, Wind und Wetter ausgesetzt - die auch online unter eisblockwette-luzern.ch an die Bevölkerung gerichtete Wettfrage: Wie viel Prozent des Eises wird übrig bleiben?

    Zum Start der Eisblockwette im Beisein von Herrn Regierungspräsident Max Pfister möchten wir Sie herzlich einladen.

    Mittwoch, 29. April 2009

    10.00 bis 11.15 Uhr

    Luzerner Kantonalbank

    Pilatusstrasse 12, 6000 Luzern

    Programm und Anmeldetalon finden Sie in der Beilage. Der Eisblock wird am 22. Mai 2009 enthüllt. Gerne machen wir Sie bereits heute auf unsere Informationsveranstaltung “Energiegerecht Bauen und Erneuern - Wie gehe ich vor?” vom 20. Mai 2009 aufmerksam.

    Wir freuen uns auf Ihr Interesse. Für Fragen und weitere Informationen stehen wir Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

    Anhänge     http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/6845_uwe_eisblock.pdf

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Hansruedi Arnet
Rückfragen:
Medienbeauftragter Umwelt und Energie (uwe)
Tel.:    +41/41/228'60'68
E-Mail: hansruedi.arnet@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: