Staatskanzlei Luzern

Erstes Dulliker-Gespräch: Regierungsrat und im Kantonsrat vertretene Parteien befürworten ein wirtschaftliches Impulsprogramm von 40 Millionen Franken

    Luzern (ots) - Regierungsrat und Parteien befürworten gegen die aktuelle Konjunkturschwäche ein wirtschaftliches Impulsprogramm für den Kanton Luzern. Der Regierungsrat wird daher dem Parlament ein Investitionsprogramm in der Höhe von maximal 40 Millionen Franken unterbreiten. Dieses Geld soll möglichst rasch für realisierungsreife Projekte in den Bereichen Hoch- und Tiefbau, Wasserbau und Informatik verwendet werden. Der Kanton Luzern ist in der vorteilhaften Situation, dies nicht über eine Neuverschuldung tun zu müssen: Für das Impulsprogramm werden Mittel aus dem erwarteten Ertragsüberschuss der Staatsrechung 2008 eingesetzt.

    Die Dulliker-Gespräche bilden eine Plattform, um grundsätzliche Themen und kommende Projekte zwischen den politischen Hauptakteuren im Kanton Luzern zu besprechen. Unter Leitung des Regierungspräsidenten nehmen daran eine Delegation des Regierungsrates sowie die Präsidenten und Fraktionschefs der im Kantonsrat vertretenen Parteien teil. Die Gespräche dienen in erster Linie dem Informationsaustausch über grundlegende Zukunftsthemen des Kantons, der Identifizierung wichtiger politischer Ziele und der Vertrauensbildung zwischen den Parteien und dem Regierungsrat. Die organisatorischen Eckwerte wurden gestern festgelegt; die Dulliker-Gespräche sollen künftig zwei Mal jährlich im Dullikersaal des historischen Gebäudes an der Bahnhofstrasse 18 in Luzern stattfinden.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Regierungspräsident Dr. Markus Dürr
Tel.: +41/41/228'60'61



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: