Staatskanzlei Luzern

Amtsgericht Hochdorf: Konkursaufschub für die Nexis Fibers AG bewilligt

    Luzern (ots) - Das Amtsgericht Hochdorf (LU) hat heute den Entscheid über den definitiven Konkursaufschub für die Nexis Fibers AG öffentlich bekannt gegeben.

    Am Montag, 27. Oktober 2008 hat der Verwaltungsrat der Nexis Fibers AG (vormals Viscosuisse) beim Amtsgerichtspräsidenten I von Hochdorf die Bilanz deponiert. Eine Gläubigergruppe stellte beim Gericht am Mittwoch, 29. Oktober 2008 ein Gesuch um Konkursaufschub. Mit Entscheid vom Montag, 3. November 2008, bewilligte der Amtsgerichtspräsident I von Hochdorf einen provisorischen Konkursaufschub bis zum 13. November 2008 und setzte einen Sachwalter ein, der die Geschäfte des Verwaltungsrates überwachen sollte. Der provisorische Konkursaufschub wurde bewilligt, nachdem festgestellt wurde, dass durch eine Rangrücktrittserklärung einer gewichtigen Gläubigergruppe die Unterbilanz der Nexis Fibers AG beseitigt werden kann und durch einen weitergehenden Sanierungsplan der Fortbestand der Gesellschaft angestrebt wird.

    Mit dem heutigen Entscheid konnte der definitive Konkursaufschub für die Nexis Fibers AG für die Dauer von vier Monaten bewilligt und das bereits eingesetzte Sachwalterbüro bestätigt werden. Die anstehenden Löhne der Arbeitnehmer sind sichergestellt. Der angestrebte Sanierungsplan wurde vom Sachwalter als realisierbar bewertet. Die Gläubigergruppe sowie die Unternehmung haben nun vier Monate Zeit, mit Unterstützung des Sachwalters, den Sanierungsplan umzusetzen. Nach Ablauf des Konkursaufschubs muss eine Revisionsstelle dem Gericht bestätigen, dass die Unterbilanz nachhaltig beseitigt werden konnte.

    Stellungnahme des Gemeinderates Emmen: Erfolgreiche Vermittlung der Gemeinde Emmen

    Der Gemeinderat Emmen nimmt erfreut zur Kenntnis, dass Nexis Fibers AG den Konkurs abwenden konnte. Der Gemeinderat hat alles unternommen, um in der kurzen Zeit des Konkursaufschubes eine Lösung für den Standort Emmen zu finden. Unter anderem gelang die Vermittlung eines Investors, welcher nun den Betrieb weiterführen und damit in Emmen 350 Arbeitsplätze sichern wird.

    Der Gemeinderat bedankt sich bei allen Beteiligten, die mitgeholfen haben, eine Lösung für die angeschlagene Nexis Fibers AG zu finden. Somit geht die Geschichte einer Emmer Traditionsfirma weiter. Die Viscose, wie die Vorgängerfirma hiess, ist seit 1906 in Emmenbrücke ansässig und war bis Ende des letzten Jahrtausends Motor von Wirtschaftswachstum und Siedlungsentwicklung. Die Viscose hat das wirtschaftliche und gesellschaftliche Leben der Gemeinde Emmen stark mitgeprägt.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Urs Dickerhof, Finanzdirektor Emmen
Mobile: +41/76/444'56'58



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: