Staatskanzlei Luzern

Hauptarbeiten für Zubringer Rontal vergeben

Luzern (ots) - Der Kanton Luzern hat die Hauptarbeiten für den Bau des Autobahnzubringers Rontal an die Arbeitsgemeinschaft ANRO vergeben. Diese besteht aus den drei Luzerner Unternehmungen Anliker AG, Emmenbrücke, Marti Bauunternehmung AG, Luzern und Gebr. Brun AG, Emmenbrücke sowie der Marti Tunnelbau AG aus Bern und der Stutz AG aus Frauenfeld. Vorbehalten bleibt noch die Zustimmung des Bundesamts für Strassen für die Arbeiten im Nationalstrassenbau. Die Hauptarbeiten umfassen den Bau des rund 890 Meter langen Tunnels Buchrain, der 160 Meter langen Rontalbrücke, des Anschlussknotens an die Kantonsstrasse im Rontal und des Knotens Reussbrücke sowie die Erstellung des Autobahn-Vollanschlusses Buchrain durch den Bund. Zurzeit arbeiten die Unternehmer intensiv an den Vorbereitungen. Ende August beginnen die Bauarbeiten sowohl im Rontal als auch beim grossen Installationsplatz bei der Reussbrücke in Buchrain. Als letzte grosse Beschaffung für den Autobahnzubringer Rontal bleiben die gesamten elektromechanischen Ausrüstungen. Diese wird erst im Frühling 2009 erfolgen. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Fredy Rey Kantonsingenieur Tel.: +41/41/318'10'81

Das könnte Sie auch interessieren: