Staatskanzlei Luzern

LUSTAT Statistik Luzern - Vornamen: Sarah und Jonas stehen an der Spitze

    Luzern (ots) - Sarah ist seit zehn Jahren der beliebteste Mädchenname im Kanton, im Jahr 2007 erhielten ihn 35 Neugeborene. Bei den Knaben belegte Jonas den ersten Rang, wie LUSTAT Statistik Luzern mitteilt.

    2007 wurden im Kanton Luzern 3640 Kinder lebend geboren. Das sind 82 mehr als im Vorjahr und so viele wie seit 2000 nicht mehr. Seit 2001 nimmt die Vielfalt bei den Vornamen zu, bei den Mädchen etwas stärker als bei den Knaben. Wenn die unterschiedlichen Schreibweisen der Namen nicht einzeln gezählt werden, wurden im vergangenen Jahr im Kanton Luzern 753 verschiedene Mädchennamen und 663 verschiedene Knabennamen vergeben. Dabei war Sara(h)/Sahra der beliebteste Name für neugeborene Mädchen, 35 erhielten ihn. Es folgten 32 Kinder mit Lena und 25 mit Fiona als Vornamen. Ebenfalls sehr beliebte Mädchennamen waren Anna, Lara und Livia (je mehr als 20 Nennungen). Bei den Knabennamen belegte Jonas, der für 28 Neugeborene gewählt wurde, den Platz an der Spitze. Dahinter standen mit 27 Nennungen Livio und mit je 24 Nennungen Jan und Joel. Sehr beliebt waren zudem Sven, Luca, Leon und Yannick/Janik (je mindestens 20 Nennungen).

    Unterschiede nach Nationalität

    Je nach Nationalität zeigen sich andere Vorlieben bei der Wahl des Vornamens. So steht Sara(h)/Sahra wegen ihrer Spitzenposition unter den neugeborenen ausländischen Mädchen (11 Nennungen) an der Gesamtspitze. Bei den neugeborenen schweizerischen Mädchen war Lena der beliebteste Vorname, Sara(h)/Sahra folgte an zweiter Stelle. Bei den Knaben hingegen liegt Jonas nur wegen seiner Häufigkeit bei den schweizerischen Neugeborenen an der Spitze, für ausländische wurde der Name nie gewählt. Bei ihnen war Leon der Favorit (10 Nennungen).

    Sarah seit zehn Jahren an der Spitze

    Sarah (oder Sara/Sahra) ist seit zehn Jahren der beliebteste Vorname für Mädchen im Kanton. 1998 stand er erstmals zusammen mit Michelle an der Spitze der Hitliste, danach jeweils allein. Bei den Knaben gab es in diesem Zeitraum mehrere Wechsel an der Spitze. Simon, der 2006 am häufigsten vergeben wurde, stand 2007 an 20. Stelle. Andere ehemalige Favoriten wie David (2005) oder Joel (2004) gehörten dagegen wiederum zu den zehn beliebtesten Namen.

    Namen in der Stadt Luzern

    In der Stadt Luzern erhielten Mädchen am häufigsten den Namen Giulia oder Sara(h)/Sahra. Beide wurden je fünfmal vergeben. Den ersten Rang bei den Knaben belegten mit je sechs Nennungen Leon und Noel.

    Bedeutung der beliebtesten Mädchen- und Knabennamen in Luzern
    - Sara(h)/Sahra, hebr. «Fürstin»
    - Lena, Kurzform von Helena oder Magdalena (Helena, griech. «die  
        Leuchtende»;
    - Magdalena, hebr. (Maria) Magdalena: «(M.) aus Magdala» (am See
        Genezareth gelegen))
    - Giulia, ital. Julia (weibl. Form von Julius, lat. «zum (altröm.)
        Geschlecht der Julier gehörig»)
    - Jonas, hebr. «Taube»
    - Leon, griech. «Löwe» oder Kurzform von Leonhard, ahd. le(w)o
        «Löwe» und hart «hart, stark»
    - Noel, frz. «Geburtstag (des Herrn), Weihnachten» (Quelle:
        Reclams Namenbuch von F. Debus, Reclam 2006)

    Anhänge http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/6149_LUSTAT_news_20080722.pdf

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
lic. phil. Roger Pfiffner
Wissenschaftlicher Mitarbeiter LUSTAT Statistik Luzern
Tel.: +41/41/228'59'46



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: