Staatskanzlei Luzern

Der "Zweckverband für institutionelle Sozialhilfe und Gesundheitsförderung" nimmt seine Arbeit auf

    Luzern (ots) - Mit der Annahme der Finanzreform 08 am 25. November 2007 hat das Luzerner Stimmvolk der Schaffung eines Zweckverbandes für institutionelle Sozialhilfe und Gesundheitsförderung (ZiSG) zugestimmt. Seit Januar 2008 werden über den Zweckverband Institutionen und Organisationen der institutionellen Sozialhilfe und Prävention im Gesundheitsbereich im Kanton Luzern mitfinanziert. Diese Finanzierung wird zur Hälfte vom Kanton und zur Hälfte von den Luzerner Gemeinden getragen. Die Geschäftstelle des ZiSG ist bei der Dienststelle Soziales und Gesellschaft des Kantons Luzern an der Rösslimattstrasse 37 in Luzern angesiedelt.

    Seit dem 1. März 2008 hat Katja Schalbetter die Geschäftsleitung des Zweckverbandes für institutionelle Sozialhilfe und Gesundheitsförderung übernommen. Die 34-Jährige studierte Sozialarbeit und Sozialpolitik an der Universität Fribourg und schloss im vergangenen Sommer an der Hochschule für Wirtschaft Luzern ihr Nachdiplomstudium als Executive Master of Business Administration ab.

    Die gebürtige Walliserin hat in verschiedenen sozialen Institutionen gearbeitet, seit 2003 war sie im Bereich "Gleichstellung von Frau und Mann" für den Kanton Luzern tätig.

    Anhänge: http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/5709_KatjaSchalbetter.jpg

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Ursula Eckert
Präsidentin des Zweckverbandes für institutionelle Sozialhilfe und
Gesundheitsförderung
Tel.: +41/41/450'57'31



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: