Staatskanzlei Luzern

Gemeinsame Weiterbildung von Fahrschulen, Strassenverkehrsamt und Polizei: Stressbewältigung an der Führerprüfung

Luzern (ots) - Unter dem Motto "Gemeinsam statt einsam" nahmen rund 120 Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer aus den Kantonen Luzern, Nid- und Obwalden am Weiterbildungstag teil. Aufgrund der grossen Nachfrage wurde der Kurs an vier Tagen angeboten. Mit dabei waren auch 20 Verkehrsexperten des Strassenverkehrsamts Luzern und des Verkehrssicherheitszentrums Ob- und Nidwalden sowie alle Verkehrsinstruktoren der Luzerner Kantonspolizei. Schwerpunkt war die Ausbildung und praktische Führerprüfung der Kategorie Personenwagen. Ausgiebig debattiert wurde über das Erleben von Stresssituationen von Fahrschülerinnen und Fahrschülern während der Ausbildung und auf der Prüfungsfahrt und was dagegen unternommen werden kann. Ausbildner wie Prüfer sind sich darin einig, dass ein ruhiger Gesprächston wesentlich zur Stressverminderung beiträgt. Abschluss der Weiterbildung bildete die Information über das neue Berufsbild "Fahrlehrer". Ab 1. Januar 2008 müssen die angehenden Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer den "Eidgenössischen Fachausweis Fahrlehrer/in" erwerben, bevor sie vom Strassenverkehrsamt den Fahrlehrerausweis erhalten. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Anton Duss Chefexperte Führerprüfungen Strassenverkehrsamt Luzern Tel.: +41/41/318'18'26 E-Mail: anton.duss@lu.ch

Das könnte Sie auch interessieren: