Staatskanzlei Luzern

Lucerne Marathon - Rettungsdienst ist gut vorbereitet

Luzern (ots) - 5000 Läuferinnen und Läufer werden am Sonntag, 28. Oktober, zum ersten Mal den Lucerne Marathon unter die Füsse nehmen. Ein Sanitätskonzept soll dafür sorgen, dass der Sportanlass für alle zu einem ungetrübten Ereignis wird. Der Arzt- und Sanitätsdienst steht unter Leitung des Schweizerischen Paraplegikerzentrums Nottwil (SPZ) in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst des Kantonsspitals Luzern (KSL), der Klinik für Anästhesiologie des KSL sowie den Samaritervereinen Luzern Pilatus und Horw. Seine Aufgabe ist es, für die Läufer und Zuschauer des Lucerne Marathon bei lebensbedrohlichen Notfällen innert weniger Minuten lebensrettende Sofortmassnahmen einzuleiten und bei Unfällen, Verletzungen und Krankheiten die medizinische Versorgung sicherzustellen. Neun Ärztinnen und Ärzte sowie 25 Samariterinnen und Samariter stehen am Sonntag an acht Sanitätsposten entlang der Strecke im Einsatz. Bodenmarkierungen alle 500 Meter zeigen ihren Standort an. Drei Rettungsfahrzeuge des Kantonsspitals Luzern mit allen modernen Einrichtungen für lebenserhaltende Sofortmassnahmen können innert kürzester Zeit jeden Streckenabschnitt erreichen. Zur Ausrüstung der Sanitätsposten gehören neben Heizung und Toiletten unter anderem auch Wasser, warme Getränke, Sanitätsmaterial, Wolldecken, Tragbahren, Sitzgelegenheiten, Sauerstoff, Magnesium, Defibrillatoren und Arztkoffer. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Dr. Esther Schmid Rettungsdienst Kantonsspital Luzern Tel.: +41/41/205'11'11

Das könnte Sie auch interessieren: