Staatskanzlei Luzern

Europa Forum Luzern: Parallelimporte im Visier

    Luzern (ots) - Die Schweizer Pharmaindustrie hat jüngst ihre Stellung zum Thema Parallelimporte und Preissenkungsmassnahmen veröffentlicht. Insbesondere wurde auf Nachteile bezüglich Innovationstätigkeit aufmerksam gemacht. Gleichzeitig verwies man auf die volkswirtschaftliche Bedeutung der Pharmabranche in der Schweiz.

    Das kommende Europa Forum Luzern vom Montag, 29. Oktober 2007 nimmt die brisanten Debatten auf und thematisiert unter dem Titel "die Konsumentenpreise auf dem Prüfstand" unter anderem auch das Thema Patentschutz und Parallelimporte. Namhafte Repräsentanten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik sowie aus der EU treten auf und beziehen Stellung.

    Das Interesse an der Tagungsthematik ist unerwartet gross. Bereits haben sich mehr als 550 Fachleute zum Symposium angemeldet. Sowohl das Symposium (Beginn 13.00 Uhr) als auch die öffentliche Veranstaltung (Beginn 19.00 Uhr), u.a. mit Bundesrätin Doris Leuthard, finden im Konzertsaal des KKL Luzern statt.

    Das internationale Europa Forum Luzern, das unter dem Motto Wirtschaft, Wissenschaft und Politik im Dialog steht, findet bereits zum 13. Mal statt. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des Europa Forum Luzern entgegen: www.europa-forum-luzern.ch

    Pressebilder:         http://www.europa-forum-luzern.ch/index/aktuell-medien.htm

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Europa Forum Luzern
Horwerstrasse 87
6005 Luzern
Tel.: !41/41/318'37'87
E-Mail: info@europa-forum-luzern.ch
Internet: www.europa-forum-luzern.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: