Staatskanzlei Luzern

Europa Forum Luzern: Bundesrätin Doris Leuthard referiert am 29. Oktober 2007 über Agrarpolitik und Konsumentenpreise - Hochrangige Vertreter aus dem In- und Ausland

Luzern (ots) - Das schweizerische Preisniveau gibt Anlass zu heftigen Diskussionen. Welche politischen Anstrengungen zur Senkung des Preisniveaus jedoch unternommen werden sollen, ist in der Schweiz umstritten. Ob mehr Marktliberalisierung, die vorgesehene Einführung des Cassis de Dijon-Prinzips oder die zur Diskussion stehende Zulassung von Parallelimporten die besten Lösungen sind, stösst sowohl im Bundesrat, im Parlament als auch unter Experten auf unterschiedliche Zustimmung. Am Europa Forum Luzern vom Montag, 29. Oktober diskutieren Wirtschaftsvertreter, Politiker und Unternehmer über diese strittigen Punkte. Bundesrätin Doris Leuthard, Staatssekretär Jean-Daniel Gerber, Preisüberwacher Rudolf Strahm, Weko-Präsident Walter Stoffel, Bauernpräsident Hansjürg Walter, Coop-Chef Hansueli Loosli oder der Deutsche Präsident des Bundeskartellamtes, Bernhard Heitzer, nehmen Stellung. Auch Vertreter der EU-Kommission werden in Luzern die Sicht Europas darlegen. Wie die Veranstalter mitteilen, stösst der Anlass bereits zwei Monate vor der Durchführung auf ein grosses Echo. Sowohl das Symposium (Beginn 13.00 Uhr) als auch die öffentliche Veranstaltung (Beginn 19.00 Uhr) finden deshalb im Konzertsaal des KKL Luzern statt. Der Eintritt ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erwünscht. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Europa Forum Luzern Horwerstrasse 87 6005 Luzern Tel.: +41/41/318'37'87 E-Mail:info@europa-forum-luzern.ch Internet: www.europa-forum-luzern.ch

Das könnte Sie auch interessieren: