Staatskanzlei Luzern

Man arbeitet, wie man isst

Luzern (ots) - Die Stelle für Gesundheitsförderung des Kantonsärztlichen Dienstes Luzern lanciert ein neues Projekt für kleine und mittlere Unternehmen (KMU). "Fit für starke Leistungen" bietet Ideen und Unterstützung für gesunde Ernährung und mehr Bewegung am Arbeitsplatz. Denn nur wer gesund und ausgewogen isst, hat genügend Kraft und Energie, starke Leistungen zu erbringen. Das Schinken-Sandwich zwischen zwei Meetings oder der schnelle Nussgipfel vor der Teamsitzung; im Arbeitsalltag hat gesunde, vitaminreiche Nahrung oft nur wenig oder gar keinen Platz. Dabei ist eine ausgeglichene Ernährung ein wesentlicher Bestandteil, die Leistung stabil zu halten oder gar zu steigern. Kleinere und mittlere Betriebe haben oft nicht die Möglichkeit, Ihren Mitarbeitenden gesunde Verpflegung in einer Kantine anbieten zu können. Und genau da will der Kanton Luzern Unterstützung bieten. Denn die Kosten resultierend aus Fehlernährung, mangelnder Bewegung und Stress am Arbeitsplatz sind enorm. Gemäss einer seco-Studie von 2003 beziffern sich die Kosten für Fehlzeiten und Produktionsausfall sowie medizinische Versorgung auf 3.8 Milliarden Franken. Leistungsfähige Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sind auch im Interesse des Kantons Luzern. Denn durch Ihren täglichen Einsatz sichern sie die Existenz der KMU und leisten so einen Beitrag für einen starken Wirtschaftskanton Luzern. Die Stelle für Gesundheitsförderung des Kantons Luzern bietet deshalb neu Unterstützung für KMU im Bereich "gesunde Verpflegung und mehr Bewegung am Arbeitsplatz". Das Projekt "Fit für starke Leistung" liefert Arbeitnehmern und Arbeitgebern realisierbare Vorschläge und hilft bei deren Organisation und Umsetzung. Bereits mehrere KMU haben von diesem Projektangebot profitiert. So auch die ZMP (Zentralschweizer Milchproduzenten), welche ihren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen gesundes Obst aus der Region zur Verfügung stellt. Und steht der gluschtige Apfel schon mal in Sicht- und Reichweite, kann der kleine Hunger zwischendurch jederzeit gesund gestillt werden. Kasten "Fit für starke Leistungen" - bietet Unterstützung für KMU im Bereich "gesunde Verpflegung und mehr Bewegung am Arbeitsplatz". Das Projekt liefert Arbeitnehmenden und Arbeitgebenden realisierbare Vorschläge und hilft bei deren Organisation und Umsetzung. Die Kernelemente von "Fit für starke Leistungen" umfassen: -Vermittlung von Lieferdiensten für gesundes Znüni oder Zmittag. -Organisation von Obstlieferungen aus der Region in den Betrieb. -Ausarbeitung von gesunden und schmackhaften Menüs unter Berücksichtigung der Regionalität und Saisonalität - in Zusammenarbeit mit der Gastronomie -Tipps für Bewegung im Alltag und am Arbeitsplatz Zusammen mit den interessierten KMU werden massgeschneiderte Lösungen nach Wunsch und Bedarf ausgearbeitet. Diese Dienstleistung ist für die KMU kostenlos. Legende zum Bildanhang Carol Aschwanden, Zentralschweizer Milchproduzenten ZMP, Zitat: "Wir machen bei diesem Projekt mit, weil wir die regionalen Produkte unserer Bauern direkt unterstützen und fördern möchten. Die Verpflegung unserer Mitarbeitenden mit gesunden Pausensnacks und Lunches liegt uns am Herzen" Anmerkung "Fit für starke Leistungen" wurde ermöglicht durch die finanzielle Unterstützung des Bundesamtes für Gesundheit (Sektion Umwelt und Gesundheit), von Gesundheitsförderung Schweiz und des Luzerner Bäuerinnen- & Bauernverbandes. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Claudia Burkard Kantonsärztlicher Dienst Leiterin Stelle für Gesundheitsförderung Meyerstrasse 20 6002 Luzern Tel. +41/41/228'60'89

Das könnte Sie auch interessieren: