Staatskanzlei Luzern

Erhebung des Durchgangsverkehrs in Emmen, Littau und Ebikon

    Luzern (ots) - Am 19. Juni (Verschiebungsdatum 21. Juni) erfasst die Dienststelle Verkehr und Infrastruktur des Kantons Luzern an zwölf Standorten rund um den Seetalplatz mittels Kameras die Fahrzeugkennzeichen. Die Daten dienen als Grundlage für weitere Planungsarbeiten am Seetalplatz sowie für das Projekt Busförderung Luzern Kasernenplatz - Rothenburg.

    Das Projekt "Epsilon" zur Lösung der Verkehrsprobleme am Seetalplatz wird weiter geführt und muss auf weitere Vorhaben wie die Planungsarbeiten für den Masterplan Agglostadt Luzern Nord, das Projekt Busförderung Luzern Kasernenplatz - Rothenburg und die Installation eines neuen Bereichsrechners zur Steuerung der Lichtsignalanlagen abgestimmt werden. Dazu werden genauere Verkehrszahlen in diesem Gebiet benötigt. Mit der Verkehrserhebung an zwölf Standorten rund um den Seetalplatz wird die Verkehrsstärke an den einzelnen Kreuzungen und der Anteil des Durchgangsverkehrs im Raum Emmen, Littau und Ebikon ermittelt.

    Für diese Erhebung wird im Kanton Luzern erstmals ein automatisches Erfassungs- und Verarbeitungssystem eingesetzt. Mit Kameras werden die Kennzeichen der Fahrzeuge während eines Tages automatisch erhoben und in einer Datenbank gespeichert. Aufgenommen werden Kennzeichen, Ort und Zeit von durchfahrenden Personen- und Lastwagen.

    Um Verwechslungen auszuschliessen, werden die Kennzeichen und die Durchfahrtszeit genau erfasst. Nicht erfasst werden Angaben über Lenker und Lenkerinnen - keine Foto- oder Videoaufnahmen - oder weitere fahrzeugspezifische Daten wie Fahrzeugmodell, -typ oder -farbe. Alle Daten werden nach Projektende gelöscht. Der Datenschutzbeauftragte des Kantons Luzern ist über die Vorgehensweise informiert und hat keine Einwände vorgebracht.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt
Pierre Burkhart
Projektleiter Dienststelle Verkehr und Infrastruktur
Tel. 041 318 11 68
E-Mail: pierre.burkhart@lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: