Staatskanzlei Luzern

Erhöhung der Zahl der Lehrstellen in der kantonalen Verwaltung

    Luzern (ots) - Der Regierungsrat hat beschlossen, das Angebot des Kantons an Lehrstellen von heute 94 innert drei Jahren auf mindestens 120 Stellen zu erhöhen. Der Kanton soll damit noch mehr soziale Verantwortung übernehmen und Jugendlichen eine Perspektive für die Zukunft geben.

    Die kantonale Verwaltung ist heute schon ein bedeutender Ausbildungsbetrieb mit einem breiten Spektrum an Berufen. Nicht nur angehende Kauffrauen und Kaufmänner absolvieren beim Kanton ihre Lehre. Auch junge Frauen und Männer aus anderen Berufssparten, wie Betriebsunterhalt, Automechanik, Logistikassistenz, Informatik, Mediamatik, Koch oder Elektronik werden beim Kanton ausgebildet. Der Anteil der Lehrstellen in der kantonalen Verwaltung (ohne Spitäler und Lehrkräfte) beträgt aktuell 3,5 Prozent. Angesicht der immer noch angespannten Lehrstellensituation will die kantonale Verwaltung diesen Anteil mit dem beabsichtigten Ausbau des Lehrstellenangebots bis ins Jahr 2010 erhöhen.

    Neben den vielen Lehrstellen bietet die kantonale Verwaltung auch eine Vielfalt an Praktikumsmöglichkeiten an. Das Praktikumsangebot beinhaltet neben anderen beispielsweise die Kurzzeit-Vorpraktika, Praktika während Berufsmittel- oder Fachhochschulen sowie Rechtspraktika für Hochschulabgängerinnen und -abgänger.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Gertrud Schaub
Leiterin Personalamt
Tel.: +41/41/228'55'51

Thomas Jeker
Leiter Lehrlingswesen
Tel.: +41/41/228'65'33



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: