Staatskanzlei Luzern

Altlasten bei Aushubarbeiten für die neue Tunnelzentrale Lochhof

Luzern (ots) - Auf dem Installationsplatz Reussport Nord des neuen Werkleitungs-Trassees wurden bei den Aushubarbeiten für die neue Tunnelzentrale Lochhof Altlasten entdeckt. Mit den weiteren Arbeiten sind Fachspezialisten betraut. Der Verdacht auf Altlasten ergab sich, weil bei den Aushubarbeiten lokal ein intensiver Geruch festgestellt wurde. Die Arbeiten wurden im entsprechenden Bereich eingestellt und das Aushubmaterial mittels Proben labortechnisch untersucht. Die Analyse des verdächtigen Materials zeigte einen PAK-Wert (PAK steht für polyzyklisch aromatische Kohlenwasserstoffe) von 31 mg/kg Trockensubstanz (Grenzwert 25 mg/kg). Die aromatischen Kohlenwasserstoffe strömen lokal einen Geruch nach "Mottenkugeln" aus. Aus Sicherheitsgründen werden die weiteren Abklärungsarbeiten von Fachspezialisten betreut und vorsorglich mit Schutzbekleidungen ausgeführt. Für die Bevölkerung der Umgebung besteht keine Gefahr. Bis jetzt wurde noch kein Aushubmaterial abgeführt. Unter Beizug der Dienststelle Umwelt und Energie wird das verschmutzte Material aussortiert und fachgerecht in einer entsprechenden Deponie entsorgt. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt Fredy Rey Kantonsingenieur Tel.: +41/41/318'10'81

Das könnte Sie auch interessieren: