Staatskanzlei Luzern

Liebeszauber - Liebestrank. Mythen, Riten und Rezepte. Ausstellung in der ZHB

      Luzern (ots) - Liebe und Leidenschaft und alle "Lust will
Ewigkeit"... Seit jeher und nicht nur im Monat Mai beschäftigen den
Menschen die Sehnsucht nach der grossen Liebe und in deren Begleitung
auch die Versuche, mit verführenden Liebestrünken und magischen
Handlungen die Protagonistinnen der Liebesträume zu erobern. Was aber
ist dran an diesem zauberhaften Phänomen? Wirkt der Liebestrank ob
seiner Substanzen oder wie in Donizettis gleichnamiger Oper als
illusionssteuerndes Placebo und was bewirken Absinth, Cannabis oder
Nelkenöl?

    Liebestrünke - das Buch

    Gefragt hat sich das auch der Luzerner Historiker Kurt Lussi, der sein Wissen nun in einem reich illustrierten Buch darlegt. Informativ, amüsant und leicht nachvollziehbar bespricht der erfolgreiche Autor die verschiedenen Aspekte des Themas, beispielsweise die Magie, den Volksglauben oder die Medizin und darüber hinaus diverse Liebestrankrezepte, die sich leicht zusammenstellen lassen. Eben deswegen lehnen Autor und Verlag aber auch präventiv "jede Verantwortung für etwaige Folgen aus Anwendung und Umsetzung" der Liebestrünke ab. Mit den Konsequenzen der Liebesmagie müssen Zauberlehrlinge schon selber fertig werden.

    Liebeszauber - die Ausstellung in der ZHB

    Basierend auf dem genannten Liebestrank-Buch von Kurt Lussi widmet sich die Ausstellung der ZHB historischen und aktuellen Formen des Liebeszaubers. Präsentiert und vorgestellt werden Liebestrank-Rezepte, Zutaten, Illustrationen zur Brautwerbung, magisch wirkende Amulette und andere zauberhafte Details. Vom 2.05. bis zum 13.06.2007 lassen sich während der üblichen Öffnungszeiten der Bibliothek die Königswege des Begehrens studieren. Weitere Informationen unter www.zhbluzern.ch.

    Ausstellung in der ZHB Luzern

    Mittwoch, 2. Mai 2007 bis Mittwoch, 13. Juni 2007. Ausstellungseröffnung mit Vortrag und Liebestrank-Degustation am Mittwoch, 2. Mai 20.00 Uhr

    Anlässlich der Ausstellungseröffnung liest Kurt Lussi aus seiner neuesten Publikation Liebestrünke. Mythen, Riten und Rezepte. Zu der anschliessenden Liebestrank-Degustation lädt die ZHB ein.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Ina Brueckel, ZHB Luzern, Beauftragte für Kultur- und
Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +41/41/228'53'16
Fax: +41/41/210'82'55
E-Mail: ina.brueckel@zhbluzern.ch
Internet: www.zhbluzern.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: