Staatskanzlei Luzern

Sportkommission legt Grundstein für mehr Bewegung im Kanton Luzern

    Luzern (ots) - Während ihres einjährigen Bestehens hat die kantonale Sportkommission mehrere bedeutende Projekte und Bauvorhaben unterstützt und rund 3,1 Millionen Franken Sport-Toto-Gelder verteilen können. Für die weitere erfolgreiche Arbeit im Sportbereich fordert die Kommission einen Sportkoordinator sowie ein lokales Bewegungs- und Sportnetz.

    Bildungsdirektor Dr. Anton Schwingruber - seines Zeichen auch "Sportdirektor" - stellte zu Beginn der Medienkonferenz im Rooter Kletterzentrum erfreut fest, dass die Kantonale Sportkommission in ihrem ersten Amtsjahr effizient und gut gearbeitet hat und ihre Rolle als beratendes Organ in Sachen Sport für den Regierungsrat bereits erfolgreich ausüben konnte. "Das Thema Sport hat auf kantonaler Ebene durch die Arbeit der Kommission eine Aufwertung erfahren", meinte Anton Schwingruber. "Für mich ist Sport eine wichtige Lebensschule - und mit der Freude am Sport und der damit verbundenen Motivation zu mehr Bewegung leisten wir einen nicht zu unterschätzenden Beitrag an die Volksgesundheit."

    Alex Haggenmüller zog als Präsident der Sportkommission eine kurze Bilanz zu den umfangreichen Tätigkeiten im Jahr 2006: so befürwortet die Kommission den Beschluss der Regierung, die Breitensportarena Allmend in Luzern finanziell und ideell zu unterstützen - allerdings fordert sie statt der geplanten einen Turnhalle mindestens deren zwei. Ein seit längerem in Sportlerkreisen gefordertes Projekt - die Erstellung einer Grosssporthalle (Saalsporthalle) in der Agglomeration Luzern - erhält Support von der Kommission, die zusammen mit der IG Sport Luzern plus eine Projektgruppe für die Realisierung dieser Halle einsetzen will.

    Finanziell unterstützt wurden laut Haggenmüller unter anderem folgende drei Sportprojekte, die besondere Beachtung in der Bevölkerung finden:

    - Midnight Basket, ein Jugendprojekt, das in Emmen erfolgreich eingeführt wurde und nun mit Beiträgen des Kantons auch in weiteren Gemeinden realisiert werden kann

    - der 1. Lucerne Marathon, der am 28. Oktober 2007 stattfinden wird sowie

    - die Verleihung des Kantonalen Sportpreises an die Behindertensportlerin Edith Hunkeler und die Vergabe des Anerkennungspreises an Jules Zurfluh, den grossen Basketballförderer der Zentralschweiz und Pionier im Rollstuhlbasketball.

    Sportkoordinator: Ansprechperson für Schulsport

    Die Sportkommission möchte zudem - so Alex Haggenmüller - die Abteilung Sport im Bildungs- und Kulturdepartement künftig mit einer Fachperson - einer/einem "Sportkoordinator/in" - stärken und damit eine Stelle schaffen, die als Ansprechpartner im Schulsport fungiert, kantonale und schweizerische Schulsportanlässe koordiniert und plant, sowie die Weiterbildung der Lehrpersonen im Bereich Sport sicher stellt und unterstützt. Dieses Vorhaben wurde dem Bildungsdirektor Anton Schwingruber unterbreitet, der in den nächsten Wochen darüber entscheiden wird. Eine weitere Idee ist laut Haggenmüller der Aufbau eines lokalen Bewegungs- und Sportnetzes, das als Informations- und Beratungsstelle dienen soll.

    Im Jugendsport konnten 2006 ebenfalls erfreuliche Zahlen verbucht werden: Rund 60 Prozent aller Jugendlichen zwischen 10 und 20 Jahren nehmen am J+S-Angebot teil. "Wir führten im vergangenen Jahr 2787 J+S-Kurse mit 23'500 Knaben und 17'770 Mädchen durch", erläuterte der Leiter des Kantonalen Sportamtes, Kaspar Zemp, die aktuellen Zahlen. Weiterhin auf grosses Interesse stossen die Kantonalen Leiterkurse - an 70 Kursen konnten sich 1200 Männer und 772 Frauen aus- oder weiterbilden. Der Kanton finanziert diese Kurse zu einem Drittel, die restlichen Drittel werden von den Teilnehmenden und vom Bund übernommen.

    3,1 Millionen Franken Sport-Toto-Gelder verteilt

    Die kantonale Sportkommission ist auch für die Verteilung der Sport-Toto-Gelder zuständig. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt 3,1 Millionen Franken ausbezahlt, u.a. an Verbände (2,2 Mio.Fr.) Sportanlagen (628'150 Fr. ), Sportgeräte in den Gemeinden (198'680 Fr.), Nachwuchsförderung (52'500 Fr.) und den Schweizerischen Schulsporttag (14'900 Fr.).

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Alex Haggenmüller
Präsident Kantonale Sportkommission
erreichbar von 13.30 bis 15.00 Uhr unter Tel. +41/41/340'23'65



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: