Staatskanzlei Luzern

Sandra Lavenex erhält Vincent Wright Preis 2006 für den besten publizierten Artikel in der Fachzeitschrift West European Politics

    Luzern (ots) - Für den Artikel "Shifting Up and Out: the Foreign Policy of European Immigration Control", (West European Politics, 29 (2), 329-350, 2006) hat Dr. Sandra Lavenex, Professorin für Politikwissenschaft, Internationale Beziehungen und Global Governance an der Universität Luzern, den von der Zeitschrift West European Politics verliehenen Vincent Wright Preis erhalten. West European Politics ist eine der renommiertesten Zeitschriften für Politikwissenschaft. Der mit £250 dotierte Preis darf als hohe Auszeichnung für die Luzerner Professorin gewertet werden.

    Der preisgekrönte Artikel untersucht institutionelle Eigenlogiken in den europäischen Migrationspolitiken und erklärt, warum diese zunächst von der nationalen auf die Europäische übertragen wurden, und nun mehr und mehr eine aussenpolitische Dimension entfalten. Entgegen der geläufigen Annahme, dass dabei die europäischen Staaten Souveränität an die EU abtreten würden, wird gezeigt, dass deren Kontrollbefugnisse durch die Europäisierung vielmehr gestärkt werden.

      Mit dem Vincent Wright Preis gedenkt die Zeitschrift West
European Politics ihres 1999 verstorbenen Gründers. Jedes Jahr werden
zwei Preise für die besten Artikel vergeben. Die Preisträger werden
von den Herausgebern der West European Politics bestimmt. Wählbar
sind alle Artikel, die in ihrer vollen Länge publiziert wurden, und
zwar sowohl in Spezialausgaben als auch in den normalen Ausgaben.

    Die Universitätsleitung gratuliert Frau Lavenex zu diesem ehrenvollen Preis für ihre Forschungsleistung.

    Prof. Sandra Lavenex tritt am 22. März 2007 am Europaforum Luzern auf. Sie nimmt teil an der Podiumsdiskussion im Anschluss an das Referat von EU-Botschafter Michael Reiterer zum Thema 50 Jahre Römer Vertrag: Herausforderungen und Perspektiven der Europäischen Union, Donnerstag, 22. März, 18.30 Uhr, Marianischer Saal, Luzern

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Dr. Sandra Lavenex
Professorin für Politikwissenschaft Internationale Beziehungen und
Global Governance an der Universität Luzern
E-Mail: sandra.lavenex@unilu.ch

Judith Lauber-Hemmig
Leiterin Kommunikation Universität Luzern
Mobile +41/79/755'27'75

Anhänge:
http://www.lu.ch/download/sk/mm_photo/4677_Lavenex_sandra.tif



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: