Staatskanzlei Luzern

Grossratskommission stimmt dem Sonderkredit für die weitere Planung der Ausbauten der Zentralbahn zu

Luzern (ots) - Die Kommission Verkehr und Bau (VBK) des Grossen Rates stimmt dem Entwurf eines Dekrets über einen Sonderkredit für die weitere Planung von Ausbauten der Zentralbahn in Luzern, Hergiswil und Alpnach (B 175: www.lu.ch/download/gr-geschaefte/2003-2007/b_175.pdf) einstimmig zu. Das Dekret steht im Zusammenhang mit den bereits erfolgten Grossratsbeschlüssen vom 15. Mai 2006 betreffend die Anpassung des Richtplans sowie einer ersten Tranche für die Planungskosten. Damit ein Baubeginn vor Ende 2008 möglich ist, muss die Planung intensiviert werden können. Die VBK hat die Vorlage an ihrer Sitzung vom 8. Februar 2007 unter dem Vorsitz von Josef Fischer (CVP, Triengen) vorberaten. Aufgrund der guten politischen Arbeit aller Beteiligten konnte das Bauprojekt auf die Liste der dringlichen und baureifen Projekte des Infrastrukturfonds des Bundes gebracht werden. Der Verbleib auf dieser Liste setzt jedoch voraus, dass vor Ende 2008 mit dem Bau begonnen werden kann. Die VBK sieht, dass die Projektplanung aus diesem Grund beschleunigt werden muss. Da man vom Gesamtprojekt überzeugt ist, stimmt die Kommission dem Sonderkredit für die weitere Planung einstimmig zu. Die Kommission anerkennt zudem die intensiven Verhandlungsbemühungen des Regierungsrates in Bezug auf den verbindlichen Kostenteiler bezüglich der Planungs- und Projektskosten. Die zur Anwendung gelangenden Schlüssel sind inhaltlich nachvollziehbar und im Resultat akzeptabel. An der gleichen Sitzung behandelte die VBK auch die Abrechnungsbotschaft zum Entwurf eines Grossratsbeschlusses über die Genehmigung der Abrechnung über die Änderung der Kantonsstrasse K 4, Abschnitt Kupferhammer - Bahnhöfli, Gemeinde Kriens (B 169: www.lu.ch/download/gr-geschaefte/2003-2007/b_169.pdf). Die Kommission nimmt mit Befriedigung zur Kenntnis, dass aufgrund der günstigen Marktlage, der permanenten Projektoptimierung sowie der straffen Durchführung deutlich unter dem budgetierten Aufwand abgeschlossen werden konnte. Die Vorlagen werden für die Märzsession des Grossen Rates traktandiert. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Josef Fischer Tel.: +41/41/933'1310

Das könnte Sie auch interessieren: