Staatskanzlei Luzern

WAK für Genehmigung des Verkaufs des Grundstücks "Seeburg"

    Luzern (ots) - Der Kaufvertrag zwischen dem Kanton und drei Gesellschaften der Anliker-Gruppe betreffend das Grundstück "Seeburg" soll genehmigt werden. Dies beantragt die Kommission Wirtschaft und Abgaben WAK des Grossen Rates unter dem Vorsitz von Bruno Schmid, CVP, Flühli, dem Parlament. Die WAK unterstützt damit einen Verkauf des letzten grossen überbaubaren Staatsgrundstücks in der Stadt Luzern an den meistbietenden Interessenten zum Preis von 19,2 Millionen Franken.

    Der Grosse Rat hatte bereits im Jahr 2003 einen vom Regierungsrat unterbreiteten Kaufvertrag für dieses Grundstück zu beraten. Der vorgesehene Verkaufspreis von rund 10,6 Millionen Franken lag um 3,8 Millionen Franken unter dem damaligen Höchstgebot. Das frühere Nutzungskonzept für das Grundstück sah Dienstleistungen, ein Hotel und Wohnungen vor. Der Grosse Rat wies das Geschäft damals zurück, so dass der Regierungsrat das Grundstück Anfangs Mai 2006 erneut zum Verkauf ausschrieb.

    Das Interesse am Grundstück war gross. 20 Kaufinteressenten reichten Angebote in der Höhe von 10 bis 19,2 Millionen Franken ein. Das neue Nutzungskonzept geht von der Grundlage der geltenden Bau- und Zonenordnung aus. Auf diese Weise konnte das Grundstück zum bestmöglichen Preis verkauft werden. Das höchste Gebot stammte von drei Gesellschaften der Anliker-Gruppe, nämlich der Anliker AG Bauunternehmung, der Gesellschaft für Immobilien-Anlagewerte und der Verima Verwaltungs und Immobilien AG. Die WAK erachtet die Veräusserung des Grundstücks als sinnvoll und den Kaufpreis als angemessen. Vereinzelt wurde bedauert, dass für den Verkauf des Grundstücks keine Energieauflagen gemacht wurden. Die WAK vertraut aber darauf, dass die Käuferin, welche auf dem Grundstück den Bau von Eigentumswohnungen im höheren Preissegment plant, energietechnisch fortschrittliche Bauten erstellen wird. Sie zeigte sich im Weiteren befriedigt darüber, dass das Höchstangebot von einer einheimischen Unternehmens-Gruppe stammte. Die Berat ung im Grossen Rat ist für die März-Session vorgesehen.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Bruno Schmid
Präsident der WAK
Tel.: +41/41/485'88'51



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: