Staatskanzlei Luzern

Gefährliche Hunde: Meldepflicht für Bissverletzungen

    Luzern (ots) - Der Bundesrat hat am 12.04.06 Massnahmen zum Schutz vor gefährlichen Hunden erlassen, die am 2. Mai 2006 in Kraft treten.

    Das Ziel dieser Massnahmen sind verantwortungsvolle Halter und gut sozialisierte Hunde. Das bedeutet, dass Zucht und Haltung die Sozialverträglichkeit der Hunde zum Ziel haben muss. Bereits die Zucht muss auf geringe Aggressionsbereitschaft der Hunde ausgerichtet sein. Der Halter hat zudem die nötigen Vorkehrungen zu treffen, damit sein Hund Menschen und Tiere nicht gefährdet.

    Bei verhaltensauffälligen Hunden sollen die Vollzugsbehörden rasch durchgreifen können. Ärzte, Tierärzte und Hundeausbildner müssen deshalb Hundebisse bei Menschen oder Tieren, aber auch Anzeichen von übermässiger Aggression, die sie bei Hunden feststellen, melden.

    Im Kanton Luzern nimmt das Veterinäramt Meldungen über Bissverletzungen und über Anzeichen von übermässiger Aggression entgegen. Nach Eingang der Meldung werden die notwendigen Sofortmassnahmen getroffen und gleichzeitig weitere Abklärungen eingeleitet. In der Folge kann das Veterinäramt je nach dem Leinenzwang, Maulkorbpflicht, einen Kursbesuch für Hundehalter und Hund, in schweren Fällen die Umplatzierung oder sogar die Tötung des Hundes verfügen (nach § 7a der kantonalen Verordnung über das Halten von Hunden, Nr. 849 in der Systematischen Rechtssammlung des Kantons, SRL, http://srl.lu.ch/sk/srl/default/first.htm).

    Ein Meldeformular und weitere Informationen finden sich ab 2. Mai 2006 auf der Homepage des Veterinäramtes Luzern: www.veterinaeramt.lu.ch.

    Im Kanton Luzern sind derzeit mehrere parlamentarische Vorstösse in Bearbeitung, die im Zusammenhang mit der Problematik der gefährlichen Hunde stehen und die eine Anpassung der kantonalen Hundegesetzgebung zum Ziel haben.

ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern
Internet: www.presseportal.ch

Kontakt:
Thomas Kalbermatter, kantonales Veterinäramt,
Tel.      +41/41/228'61'37
E-Mail: thomas.kalbermatter@lu.ch

Dr. Ursula Horisberger, kantonales Veterinäramt,
Tel.         +41/41/228'62'26
E-Mail:    ursula.horisberger@lu.ch
Internet: http://www.veterinaeramt.lu.ch



Weitere Meldungen: Staatskanzlei Luzern

Das könnte Sie auch interessieren: