Staatskanzlei Luzern

Theologin Birgit Jeggle-Merz mit Doppelprofessur Chur/Luzern

Luzern (ots) - Dr. theol. Birgit Jeggle-Merz, geb. 1960 in Münster (Westfalen), wurde zur Ordentlichen Professorin für Liturgiewissenschaft an der Theologischen Hochschule Chur und als Ausserordentlichen Professorin an der Theologischen Fakultät der Universität Luzern berufen. Frau Jeggle-Merz wird zu 75% in Chur und zu 25% in Luzern tätig sein. Mit dieser Doppelprofessur realisieren die beiden Fakultäten ein Kooperationsprojekt, welches 2004 auf der Grundlage der beiderseitigen Planungsvorgaben vereinbart worden ist. Birgit Jeggle-Merz studierte an den theologischen Fakultäten in Bonn (Vordiplom) und Freiburg Br. (Diplom 1984). Schon während des Grundstudiums legte sie den Schwerpunkt auf Liturgiewissenschaft und Pastoraltheologie. Nach dem Diplom wurde sie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Liturgiewissenschaft und Pastoralliturgik der Theologischen Fakultät der Universität Freiburg Br. Von 1988 an betätigte sie sich als freie Fortbildungsreferentin und bildete sich weiter als Transaktionsanalytikerin. 1993 begann Frau Jeggle-Merz an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer in Benediktbeuern unter der Leitung von Prof. Dr. Angelus A. Häussling OSB das Promotionsstudium, das sie 1995 mit der Dissertation abschloss ("Erneuerung der Kirche aus dem Geist der Liturgie. Der Pastoralliturgiker Athanasius Wintersig/Ludwig A. Winterswyl", Liturgiewissenschaftliche Quellen und Forschungen 84, Münster 1998). Neben ihrer Vortrags- und Bildungstätigkeit arbeitete sie bei Radio und Fernsehen mit und betei ligte sich an einem entsprechenden Forschungsprojekt. 1997 wurde Frau Jeggle-Merz Schriftleiterin der Zeitschrift "Bibel und Liturgie", 2000 Dozentin für Liturgiewissenschaft am Institut für Pastorale Bildung in Freiburg Br. Seit 2001 ist sie als Akademische Rätin für das Fach Liturgiewissenschaft an der Universität Freiburg Br. für die liturgiewissenschaftliche Ausbildung der Theologiestudierenden verantwortlich. Daneben nahm sie Lehraufträge an verschiedenen theologischen Fakultäten wahr, so u. a. in Fribourg, Würzburg und Luzern. Ihre Mitarbeit in der Aus- und Fortbildung kirchlicher Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in verschiedenen Diözesen sowie ihre fachbezogene Vortragstätigkeit in der Erwachsenenbildung gingen weiter. Neben ihrer Lehrtätigkeit zeugt eine umfangreiche Publikationsliste von der wissenschaftlichen Kompetenz und dem pastoralen Interesse von Prof. Jeggle-Merz. Sie ist verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. ots Originaltext: Staatskanzlei Luzern Internet: www.presseportal.ch Kontakt: Prof. Dr. Wolfgang Müller Dekan Theologische Fakultät Universität Luzern Tel. +41/41/228'61'04 E-Mail: wolfgang.mueller@unilu.ch Judith Lauber-Hemmig Informationsbeauftragte Universität Luzern tel. +41/79/755'75'27

Das könnte Sie auch interessieren: